Jürgen Skupniewski-Fernandez

Brief an die Kanzlerin Frau Merkel

Brief an die Kanzlerin Frau Merkel

 

Abschließende Worte nach 16 Jahren Kanzlerschaft

 

Wir sollten nicht vergessen an uns selbst zu glauben, denn wir sind ein Teil des Ganzen.

Alles was lebt, vervollständigt die Einheit.

Mit jeder Geburt, gleich welcher Art und Spezies, bewegt sich die Einheit zum Ziel, bis das Unbegrenzte seine Grenzen erreicht.

Unser Leben endet mit dem physischen Tod, unsere Lebensinhalte können aber in Gedanken und Schriften weiter existieren – sie werden Geschichte und waren Gestalter des sich immer fortwährend, entwickelnden Ganzen.

Alles hat seinen Wert und Beitrag. Schon unsere Existenz, auch wenn so mancher sie von uns in Frage stellt oder hinterfragt, bewegt Gegenwart und Zukunft. Ob passives oder aktives gesellschaftliches Einbringen, erzeugt Reaktion bzw. Gegenreaktion. Es zieht sich an, es stößt sich ab, es vereinigt sich.

Wir sind die positiven - und zugleich negativen Teilchen: Atome, das Kitt dieser unser aller Welten.

 

Hochachtungsvoll

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Skupniewski-Fernandez).
Der Beitrag wurde von Jürgen Skupniewski-Fernandez auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • juergen_s_fyahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Jürgen Skupniewski-Fernandez als Lieblingsautor markieren

Buch von Jürgen Skupniewski-Fernandez:

cover

Emotionale Welten von Jürgen Skupniewski-Fernandez



In den Gedichten hat der Autor das lyrische "Ich" durch ein vorwiegendes lyrisches "Du" bzw. "Wir" ersetzt, was eine kollektive Nähe zum Geschehenen hervorruft.
Die sehr eindrücklichen Beschreibungen leben von den vielen Metaphern und Vergleichen.
Eine klare und leicht verständliche Sprache sowie wohlgeformte Reime ermöglichen dem Leser einen guten Zugang zu den Gedichten.
Etwas für Lyrik-Liebhaber und jene, die gerne über das Leben philosophieren. Eine kleine poetische Reise, die den Leser zum Verweilen und zum Nachdenken über den Sinn des Lebens einlädt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kleine Momente (Tagesanbruch) von Jürgen Skupniewski-Fernandez (Sonstige)
Smarty von Karl-Heinz Fricke (Sonstige)
Supergirl von Carolin Schmitt (Liebesgeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen