Francois Loeb

AUGEN

Augen? Fantastische Welten zu erkunden in der Wochengeschichte aus meiner Feder:

AUGEN
Ja, und ein noch grösseres JA! Auge um Auge ist ein Abenteuer, ganz anders als Zahn um Zahn! Also nicht, dass ich mich nach einem Abendessen mit ihnen (kleingeschrieben wohlverstanden) sehne! Doch Augen sagen alles aus. Sind die Schaufenster der Seele! Erst recht, wenn diese einem die Hand reichen. Sie lesen richtig: Augen, welche die Hand reichen. Zehn Finger einzeln nach dir ausstrecken! Auf deiner Haut klimpern. Seelenmelodien. Dich einfangen. In Geiselhaft nehmen. Dich nicht mehr loslassen wollen. Wundervolle Pupillen. Bewegte Augensterne. Und das ausgeprägt bei Masken tragenden.
Die Welt wäre bei Abschaffung der Maskenpflicht um Megatonnen Wärme ärmer. Trostlos, denn Trost erfahre ich bei jedem Blick, der mich erreicht. Mir zufliegt, als wäre es ein Engel, der die Flügel über meinem Angesicht ausbreitet. Mich erfüllt. Nicht mehr Alter und Aussehen entscheiden. Die Augenblicke sind wie Schmetterlinge. Weisse, blütenreine, blühende Schmetterlinge, die wandernd Räume durchqueren. Bleiben einen Augenblick hängen, bevor diese das Weite suchen, andere beglücken gehen. Die Welt, der Raum ist erfüllt von Augenblicken, die sich vereinen. Zum Augenall sich schnüren. Das Augenuniversumsall vor dem inneren Auge gestalten, die Gegenwart verwandeln. Diese zur Zukunft führen. Der Zukunft, die aus reiner Herzlichkeit und Liebe bestehend, mich in den siebten Himmel führen, den siebten Himmel der Ewigkeit des Seins. Zum atmenden All aller vereinten Universen, dessen mikroskopisches Teilchen ich bin und dereinst dankbar gewesen sein werde …



Und als Bonus ein weiterer DREISATZROMAN aus meiner Feder:

AUGEN-VER-LAUF

Als ich gestern über die unbegrenzte Grenze schwappte
landete ich weich
als sei’s ein Kissen.

Los riefen alle Augen, die mich umgaben
los los, lauf auf alte Schnecke komm raus
den vertrackten Augenlauf.

Bis mein rechtes Auge zu hoher Vernunft auflief
mich zur Ordnung rief:
was läufst du stetig vor dir weg
dein linkes Auge hat doch keinen wilden Zwackenzeckenzweck.


Herzlichst
François Loeb

PS Meine Wochengeschichten jeden Freitag kosten-und werbefrei erhalten: Anmeldung hier:
https://www.francois-loeb.com/kurzgeschichten-kostenlos-lesen/geschichten-erhalten

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Francois Loeb).
Der Beitrag wurde von Francois Loeb auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Francois Loeb als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Glückliche Momente und gemeinsame Wege – Gedichte über Liebe und Leben von Marion Neuhauß



Das Glück bewusst wahrnehmen - Kraft daraus tanken - das Leben genießen. Die 35 Gedichte erzählen von positiven Erlebnissen und erinnern an die Stärke, die durch ein Miteinander zu erlangen ist. Denn mit glücklichen Momenten können wir uns für die schwierigen Augenblicke im Leben wappnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romantisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Francois Loeb

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DIE WURSTKÜCHE von Francois Loeb (Unheimliche Geschichten)
Ein bisschen Liebe von Klaus-D. Heid (Romantisches)
Auf der Suche nach Manieren von Isabel Seifert (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen