Brigitte Waldner

Geimpft, genesen, verstorben und eingesperrt

Ab heute beginnt ein strenger Lockdown
für Ungeimpfte in Österreich

Der neue Kanzler sagt:
Er sperrt ab heute die Ungeipmpften ein,
(wir wurden aber schon vor einer Woche gewarnt),
damit sie sich impfen lassen
und um die Geimpften zu schützen.
Knapp weniger als ein Drittel
der Österreicher ist nicht geimpft.
Von uns geht ja keine Gefahr aus,
sondern nur vom Virus und von der Impfung.
Es gibt Impfdurchbrüche,
das heißt, dass die Impfung Covid-Erkrankung auslöst.
Aber den Menschen wird eingebläut,
dass die Impfung vor Ansteckung nicht schützt.
Das sind ja zwei verschiedene Dinge.

Die Polizei wird den Lockdown überprüfen
Und es soll hohe Strafe bei Übertretungen geben.
„Genesen, geimpft oder verstorben,
diese 3 Varianten hat man in diesen 6 Monaten“,
sagt die Expertin,
das ist der Stand mittlerweile,
was braucht er uns einsperren?
Die meisten haben eh schon Sars Covid 2 gehabt,
wir können es halt nicht nachweisen,
weil wir weder zum Arzt gehen durften,
noch ihn nach Hause rufen.

Auch bei der Hotline kam man nur
in die Warteschleife.
Tests durften die Infizierten auch keinen machen.
Warum soll ich mich als Genesener noch impfen lassen?
Nur weil ich es nicht nachweisen kann,
dass ich schon mehrmals
Corona-Symptome hatte,
so wie sie im Internet beschrieben stehen.
Man kann sie dort nachlesen.

Wenn er uns einsperrt, ja, geht ok,
ich bin ja sowieso eingesperrt - auf der Erde -
und kann diese Welt nicht verlassen.
Wo soll ich denn hin auf welchen Stern oder Planeten?
Ich gehe in kein Restaurant, in keine Disko,
nicht ins Kino und auch nicht mehr zum Friseur,
Arzt, Zahnarzt, Augenarzt oder Schwimmbad.

Ich muss auch keinen Pullover kaufen gehen.
Zwar haben meine Nachbarn mir die neuesten bis 2018 geklaut,
aber ich habe Bekleidung für 300 Jahre,
weil mir alles passt, was mir meine Mutter hinterlassen hat
und sie hatte schöne Anziehsachen.
Meine Sachen, die ich brauche,  bestelle ich mir im Internet
aus Deutschland, statt in Österreich kaufen,
mein Geld mögen sie in Deutschland auch.

Der Kanzler kann sich mit seiner Einsperrtaktik brausen,
seine Partei wähle ich sowieso nicht,
da sie für mich nicht zuständig ist.
Und gute 30 % andere werden sie auch nicht mehr wählen,
falls sie so viel Grips haben, oder sie jemals gewählt haben,
wenn sie vernünftig denken, denke ich.

Ich hätte mich ja impfen lassen,
aber man muss mehrere Seiten Kleingedrucktes unterschreiben,
ohne es lesen zu können. Die Zeit bekommt man nicht,
wird einem nicht gegeben vor der Impfung.
Man muss unterschreiben,
dass man das ganze Impfrisiko selber übernimmt,
angeblich, das habe ich im Fernsehen gehört.
Weder der Staat noch eine Versicherung kämen für Impfschäden auf.

Wenn die Impfung was taugen würde,
dann wäre eine Impfpflicht eingeführt worden
und der Staat würde die Verantwortung übernehmen
und für Schäden aufkommen.
So wie es derzeit läuft, scheint mir das eher eine riskante,
weltweite Studie mit Freiwilligen zu sein.
Das ist meine persönliche Meinung.
Ich lasse mich nicht einschüchtern.
So wie die Werbung aggressiv betrieben wird,
ist es eher Einschüchterung und Panikmache
aber keine Motivation, sich impfen zu lassen.
Wieso muss man zu einer Impfung motiviert werden?
Ich verstehe den Sinn nicht, der da dahintersteht.

Über 66 % der Menschen sind eingeschüchtert und geimpft.
Der Gesundheitsminister sagt: "Sie haben alles richtig gemacht."
ABER trotzdem sind die Corona-Fall-Zahlen höher als ein Jahr zuvor,
als es noch keine Impfungen gab, nämlich am Höchststand derzeit.
Wie kann man sich denn das erklären?
Das Einsperren dient also nicht zu meinem Schutz,
sondern zu meiner Schikane, damit ich mich impfen lasse.
So ist das, wenn man den Worten des neuen Kanzlers Glauben schenken sollte.
Wer möchte jetzt nicht wieder den abgesetzten Sebastian Kurz als Kanzler?
Er hat wenigstens nicht so dummes Zeug geredet.

Oder noch besser wäre Kickl, weil er der einzige ist,
der die Ungeimpften versteht und hinter ihnen steht
und das dumme Gerede durchschaut.
Er sagt, man braucht nur Zink, Vitamin B und C und D
und man bleibt oder wird gesund.
So habe ich getan und ich bin gesund.
Außerdem bin ich Tetanus geimpft, die 10 Jahre wirkt.

Wie ich mir den Lockdown gestalte:
Ich besuche seit einer Woche Englisch, Französisch und Russisch
Online-Kurse im Internet auf einer amerikanischen Webseite,
Voraussetzung ist, dass man Englisch kann.
Ich kann schon fast das ganze cyrillische Alphabet, 33 Buchstaben,
und finde Französisch viel schwieriger als Russisch.
Ich lerne Russisch mit Ausgangssprache Englisch
und kann meine Tastatur auf cyrillische Buchstaben umstellen.
Russisch schreibe ich alles mit in cyrillischer Druckschrift mit der Hand,
weil es mir auf dem Keyboard zu lange dauert und ich Internetzeit
sparen muss, sonst komme ich damit im Monat nicht aus.
Ich male die Zeichen einfach nur ab, bis ich sie mir merke.
Die Zeichen sind ein Pflock mitten im Wort, oder wie alte Runen:
So zum Beispiel: Д  д  Ж ж  Щ щ  Ф ф  Ч ч  

Von der Handschrift kann ich aber auch schon die Hälfte.
Ich vergolde mir den Lockdown mit Russisch und Französisch
und mit Englisch gerade mal so zum Drüberzuckern! Lach!

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Streifzug durch den Lebensgarten von Gerhild Decker



Stimmungsvolle Gedichte und Geschichten mit viel Geist, immer gepaart mit einem Herz-und Augenzwinkern!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Speiseeis, Fischsoße und Weinbeuschel von Brigitte Waldner (Ernüchterung)
Die vierte Zugabe von Rainer Tiemann (Zauberhafte Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen