Brigitte Waldner

Was bringt eine Impfung?


1.500 Euro ist eine Impfung wert,
das ist auf Basis des volkswirtschaftlichen Schadens pro Lockdown.
Die Information wurde aktuell über Fernsehen verbreitet.
Serbien bezahlt jedem 25 Euro pro Impfung,
also viel zu wenig.

Dem EINZELNEN bringt die Impfung nichts.
Warum soll man sich also impfen lassen?
Österreich überlegt sich gerade, € 100 zu bezahlen.
Das sind 300 Euro für 3 Impfungen.
Soll man sich für 100 Euro impfen lassen,
wenn sie doch 1.500 Euro Wert ist
und man, so und so, unterschreiben muss,
dass man das Risiko selber tragen muss?

Was ist, wenn die Impfung versagt?
Die politischen Parteien streiten sich.
Die Experten warnen davor, den Geimpften
keine Einschränkungen auferlegen zu wollen.
Trotz Impfungen soll es also weitere Einschränkungen geben.

Man muss sich weiterhin ständig testen lassen,
wenn man wo hin will.
Wofür ist die Impfung dann gut?
Einer Einschränkung folgt die nächste,
einem Stich der nächste.
Wer schon 3 x an Corona erkrankt war,
soll ausreichend immunisiert sein,
aber das überprüfen sie nicht und
außerdem muss man es nachweisen,
obwohl man nicht zum Arzt durfte
und keinen Test bekam.

Sie wissen genau, dass man es nicht nachweisen kann.
Wieso soll man sich impfen lassen,
wenn man schon dreimal krank war?
Ist man jetzt ein Versuchskaninchen für 100 Euro?
Derzeit üben sie sich darin,
gesunde Menschen zu diskriminieren.

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gwyrn und Axtkämpfer Saxran auf erotischer Wanderung zwischen den Welten - Erotischer Fantasy-Roman von Doris E. M. Bulenda



Ich hätte nie im Traum daran gedacht, dass ein Besuch auf einer Faschingsparty solche Konsequenzen haben könnte. Eingeplant hatte ich eine Menge Spaß, gern auch frivoler Art. Meine Freundin schleppte mich häufig auf Veranstaltungen, wo auch in der Horizontalen die Post abging. Doch was bei diesem Fasching passierte, war jenseits des Erklärbaren. Irgendein als Magier verkleideter Partybesucher beschwor lustigerweise germanische Götter. Und dann stand ER plötzlich vor mir, ein Typ mit Axt, er wirkte ziemlich desorientiert und nannte sich Saxran. UND er war attraktiv. Ich schnappte ihn mir also. Nicht nur die Axt war recht groß an ihm. Hätte ich allerdings damals schon geahnt, was das noch für Konsequenzen haben würde… Saxran war absolut nicht von dieser Welt, und seine Welt sollte ich bald kennenlernen. Sie war geprägt von Unterwerfung, Schmerz, Lust und jeder Menge Abenteuer.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie man Afghanistan einfach befrieden könnte von Brigitte Waldner (Krieg & Frieden)
Das Verhör von Klaus-D. Heid (Krimi)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen