Bettina Forst

Cocoloco und der Nikolaus

Cocoloco, der Papagei, hatte es sich in seinem Baumhaus gemütlich gemacht und schaukelte auf seinem Lieblingsast hin und her. „Poch Poch“…es klopfte an der Tür. Cocoloco zuckte zusammen. War das vielleicht schon der Nikolaus? Aber er hatte ja noch gar kein Gedicht auswendig gelernt! Er konnte sich die Verse und Reime einfach nicht merken. Cocoloco war ratlos und flatterte aufgeregt von einem Ast zum anderen. Was nun? Was sollte er dem Nikolaus sagen? Da klopfte es wieder an der Baumtür. Schließlich nahm Cocoloco all seinen Mut zusammen und krähte zaghaft: „Ja bitte, herein“.

Es war die kleine Blaumeise. „Ach, du bist es nur!“, sagte Cocoloco und strahlte dabei übers ganze Gesicht. Ihm fiel ein Stein vom Herzen. “Warum nur ich?“, fragte die kleine Blaumeise, trat herein und legte ihre blaue Pudelmütze ab. „Wen hast du denn erwartet?“ Doch bevor der Papagei antworten konnte, klopfte es schon wieder an der Tür. „Psst“, flüsterte Cocoloco, „sei still. Das ist bestimmt der Nikolaus.“ „Aber nein“, zwitscherte die kleine Blaumeise belustigt. “Schau mal hier“ und zeigte auf einen bunten Kalender, der in den Zweigen hing. „Du hast erst fünf Türchen in deinem Adventskalender geöffnet. Morgen kommt der Nikolaus. Morgen ist der 6. Dezember.“ Es stimmte. Die kleine Blaumeise hatte Recht. Cocoloco war erleichtert: „Wie gut, dann habe ich ja noch einen ganzen Tag Zeit zum Üben“

In dem Augenblick klopfte jemand noch einmal ungeduldig und energisch an der Baumtür. Die kluge Eule lugte durchs Geäst. Sie kam herein, legte ihre rote Pudelmütze ab und fragte mit einem zwinkernden Auge: „Na, Cocoloco, hast du schon ein Gedicht für den Nikolaus gelernt? Du weißt doch, nur die artigen Papageien, die ein Gedicht aufsagen, bekommen vom Nikolaus ein Geschenk.“ „Oder die kleinen Blaumeisen, die ein Liedchen trällern können“, rief die kleine Blaumeise vorwitzig dazwischen und schon begann sie mit ihrem glockenhellen Stimmchen ein Lied zu singen.

„Jaja, ich weiß“, sagte Cocoloco kleinlaut. „Aber mir fällt einfach nichts ein und immer, wenn der Nikolaus mich fragt, ob ich schön brav gewesen sei und ob ich ein Gedicht aufsagen könne, möchte ich mich am liebsten in ein Mauseloch verkriechen“, gestand der Papagei, er war zerknirscht und ließ mutlos seine Flügel sinken. Die Eule hatte es gut. Sie konnte Klavier spielen und würde wieder wie alle Jahre wieder dem Nikolaus das gleiche Weihnachtslied vorspielen. „Man müsste Klavier spielen können“, dachte Cocoloco und seufzte.

Aber die kluge Eule konnte Gedanken lesen. „Nein, nein, ich spiele dieses Mal etwas anders“ und schon nahm sie ihr kleines Eulenklavier hervor und klimperte auf den Tasten vergnügt „Jingle bells, jingle bells, jingle all the way…“ Die kleine Blaumeise sang mit Glöckchen heller Stimme sofort mit und auch Cocoloco konnte nicht mehr stillsitzen. Er schnippte und wippte im Takt, er wieherte und galoppierte wie ein Pferdchen, schlug Purzelbäume, machte Kopfstand und warf die Pudelmützen in hohem Bogen durch die Luft. Die kleine Blaumeise und die kluge Eule verschlug es den Atem. Cocoloco machte ein Kunststückchen nach dem anderen. Sie klatschten und riefen „bravo, bravissimo!“. Cocoloco verbeugte und verneigte sich vor seinem Publikum und war überglücklich. „Jingle bells, jingle bells... ja, das wird eine tolle Schlittenfahrt. So etwas hat der Nikolaus bestimmt noch nicht gesehen. Jetzt, ja jetzt konnte der Nikolaus kommen!

Bettina Forst


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bettina Forst).
Der Beitrag wurde von Bettina Forst auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • bettinaforstweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Bettina Forst als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Früchte der Fantasie von Gemeinschaftswerke div Autoren



Früchte der Fantasie zeigt einen Querschnitt aus dem poetischen Internet-Forum Garten der Poesie. In dem Buch liest man hochwertige Gedichte und Geschichten.Texte/Bilder und Zeichnungen von internationalem Ausmaß. Man wird an die Lyrik herangeführt und bekommt ein neues Verständnis für Poesie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gute Nacht Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Bettina Forst

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vorlese-Geschichte für den Winter von Bettina Forst (Gute Nacht Geschichten)
Vom Engel, der Anders war von Anschi Wiegand (Gute Nacht Geschichten)
Hunde denken anders. von Walburga Lindl (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen