Georges Ettlin

Allgemeine Verwirrung weltweit

Die 2G und 2G-plus-Regelung verunsichtert die Vulmerablen über 85, die sich lieber
mit Händewaschen, Hausing und Verzicht auf Spiker-Proteinbäder mit Körperkontakten
begnügen, weil die Covid-Gesetze sie aus Altersgründen verwirren. Sie begreifen weder die
AHA-Formel, die FFP-Masken noch den Begriff "Aerosole", Antikörper und AZD 1222 und auch
nicht die geburtsterminliche Quarantäne für Ungeborene. Dunkelziffern für die Letalität bei
Arztbesuchen und Aufenthalten in Steuerämtern, Spielhöllen, Post-Zentren und Massageterapieräumen
sind den vulmerablen Ungeimpften und menschlich total ausgestossenen Rentnern auch
nur ein chinesisches oder spanisches Dorf. Neue  Booster-Impfungen und  die
neue 3-G-Regelungen sind auch nicht ohne Weiteres für Jedermann begreifbar.
Ein Lokdown für nichtautochtonen Kernfamilien aus religiösen Ländern ist schwer durchzuführen.
Vom Post-Covid-Syndrom Betroffene dürfen eigentlich auch nicht Autofahren, da dort
der Virus die Hirnschranke übertreten hatte und dort offensichtlich Unfug stiftete.
Die Kriminalisierung von vergessenen Priorisierungsgruppen sollte vermieden werden..
Mortalität und Virusmutationen darf man dort den ärmsten der Armen nicht täglich
am Fernsehen mitteilen. Das verwirrt nur.... Nächtliche Nachverfolgung von vermeintlichen
Covid-Skeptikern in Sexzentren, Kirchen und anderen Covid- Hotspots sollte strikte verboten werden,
da die Handykontrollen die ehrenamtlichen und selbsternannten  Kontrolleuere nur verwirren....
Klare Ansagen von Medizinern und Politikern müssten synchronisiert werden und einheitlich dargestellt werden.

Ich wünsche allen Menschen Gesundheit und ein gemütliches Zuhausebleiben zur Weihnacht! 

`....Mal spontan: was weis ich denn schon von der neuen Pandemie "Corona" ?

1. Viren sind keine Bakterien

2. Die Impfungen von früheren Zeiten waren gegen Bakterien-Infektionen eingestimmt

3. Viren sind kaum zu bekämpfen, weil sie über keinen Stoffwechsel verfügen

4. Lebewesen haben alle einen Stoffwechsel

5. Der Virus ist weder Bakterie, noch Pflanze: Eine Art von Pilz?

6. Wenn der Virus in die Lunge gerät, verwandelt er sich zu einem gefährlichen Krankheitserreger

    und tritt mit den vom Menschen ausgehauchten Aerololen (Atemluft) in seine Umgebung und steckt alle anderen Menschen in der Nähe an.

7. Aerosole verdichten die Viruszahl innerhalb von geschlossenen Räumen zu astronomischen Zahlen.

8. Den Virus kriegt man In Zahnarztpraxen, Spitälern, Arztpraxen, Massage-Terapie-Räumen, Kirchen

    Festivitäten und anderen Menschenansammlnugen.

9. Der Mensch mit gutem Immunsystem hat überlebesnchancen.

10. Auch wer nicht krank wird, steckt andere Menschen an !

11.. Wer geimpft wurde, steckt trotzdem andere Menschen an!

12.  Geimpfte Menschen sind weder Helden, noch bessere Menschen

13  Wer nicht, oder noch nicht geimpft werden kann, ist kein Krimineller.

14. Wer im eigenen Hause bleibt, schützt die anderen Menschen

15 Wer das aushällt ohne psychische Schäden, der ist ein Held.

16.  Die Pandemie ist eine Folge unserer Lebensweise und der Ueberbevölkerung des Planeten.

17  Die Pandemie hat ihren Ursprung in der unberührten Natur: Die unberührte Natur ist aber nicht mehr unberührt: Sie wird zerstört.

      ...Den Virus gab es schon immmer in den Urwäldern, usw.

18.  Die Reisetätigkeit der Menschen verbreitet das Vorkommen von versteckten Viren weltweit.

 




***

c/G.E.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Georges Ettlin als Lieblingsautor markieren

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das chinesische Skelett von Georges Ettlin (Mystery)
ES GIBT DOCH NICHTS, WAS ES NICHT GIBT von Christine Wolny (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen