Brigitte Waldner

Gnadenlose Giftspritze für Allergiker


Aus zwei Millionen Zwangsimpfungen
für Österreicher und -innen,
rechnen sie mit 1.300 Toten infolge Prozentsatz,
die unmittelbar daran versterben.

Eintausend dreihundert tote Gesunde,
wollen sie die auch noch haben,
bei bisher so vielen Corona-Toten?
Und dazu die Langzeit-Impfschäden, die überleben.

Auch Menschen, mit bisher einem Stich
und mit sogar zwei Stichen,
wollen sich den zweiten und dritten Stich
nicht mehr geben lassen,

weil sie so starke Nebenwirkungen hatten,
zum Beispiel drei Tage mit totaler
Bettlägerigkeit, Fieber und alles hat wehgetan,
der ganze Körper hat geschmerzt.

Man wird jetzt mehrere Einladungen
mit Pflicht-Impfterminen kriegen.
Man soll mit Höchststrafen rechnen
pro abgelehnten Termin in Richtung 5.000 Euro.

Das wird an das Einkommen angepasst.
Man wird sich also freikaufen können.
Statt 1.500 Euro an Freiwillige zu bezahlen,
was die Impfung wert ist, damit die Wirtschaft floriert,

wird man lieber ein Mehrfaches fordern,
weil die schwarz-grüne Regierung Schulden macht:
Sie schenkt den Betrieben den Umsatzverlust.
Deshalb wurde die Grundsteuer der Privatbesitzer angehoben:

Ich muss jetzt ein Vielfaches von bisher bezahlen.
Sie haben neulich den Einheitswert gewaltig aufgewertet,
obwohl mein Grundstück unmittelbar am Autobahnknoten liegt,
schlechte Luft und Lärmbelästigung hat

und die Aussicht durch Lärmschutzwände eingeschränkt ist.
Und nicht nur das: Der Räuber-Nachbar leitet
regelmäßig seine Abwässer vom Geschirrspüler,
der Waschmaschine und seinem Badezimmer herein,

um sich so die Kanalkosten großteils zu ersparen.
Auch gestern war wieder der Installateur lange bei ihm,
immer wieder manipuliert der Räuber an seinen Leitungen,
der meinen Eltern auch unsere private Quelle geraubt hat.

Leider hat der Räuberklan die Impfung überlebt.
Meine Schulkollegin aber hoppelt wie
ein überfahrener Hase - seit der Impfung mit Covid.
Jetzt bekommt sie einen Rollstuhl.

Jeder, der sich schon einmal das Leben nehmen wollte,
hat jetzt die große Chance.
Nütze den Stich, die Chance, gesund zu sterben,
wirst du nicht so schnell wieder haben!

Nütze ich den Stich, erspart es mir das Altersheim.

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.11.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Sehnsucht fliehend Licht: Gedichte von Bernd Herrde



In seinem sechsten Gedichtband zeigt sich Bernd Herrde wieder als Meister der Poesie. Wunderschöne, lebenskluge und herzenswarme Gedichte reihen sich wie Perlen auf einer Kette und ziehen den Leser in ihren Bann.

Bernd Herrde, geboren 1946 in Dresden. Erlernter Beruf Binnenschiffer bei der Fahrgastschifffahrt Dresden, später Studium von Kultur- und Kunstwissenschaft an der Universität Leipzig und von 1980 bis 2011 Konservator im Museum für Sächsische Volkskunst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Ansprüche des Mannes der 50er-und-60er-Jahre-Generation von Brigitte Waldner (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Goslarer Geschichten von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen