Sabine Brauer

Silvestergedanken

Silvestergedanken

Der Aberglaube hat Hochkonjunktur, ich denke mir: "Was soll das nur?" Glücksklee, Schornsteinfeger und Schwein, sollen das eure Glücksbringer sein? Bleigießen, Kartenlegen, die Sterne befragen, Leute, schlägt euch das nicht auf den Magen? Letzte Woche habt ihr das Christkind besungen, weil er das Böse in der Welt hat bezwungen. Jetzt benehmt ihr euch wie die Narre und spannt Beelzebub vor euren Karren. Auf heidnische Bräuche seid ihr ganz versessen! Ich frage mich, habt ihr Christus schon vergessen?

Wir gehören zu der Gattung Mensch. Ich nehme mich da gar nicht aus. Aber ich bedaure es, dass wir so vergesslich sind und dem den Rücken zukehren, der sein Leben für uns gab. Nicht nur an Silvester. Täglich vergessen wir, aus wessen Hand alles Leben kommt. Wem wir die Ehre geben sollen. Und wenn in der Welt alles drunter und drüber geht, dann heißt es wieder: „Wo ist denn dein Gott? An so einen Gott, der das Elend zulässt, kann und will ich nicht glauben.“ Wir stehen uns selber im Weg.


© Sabine Bauer

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sabine Brauer).
Der Beitrag wurde von Sabine Brauer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Rene.Berggmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Sabine Brauer

  Sabine Brauer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Poeten der Neuzeit - Perlen der Poesie von Gemeinschaftswerke div Autoren



Über e-Stories.de haben sich 32 Poeten zusammengefunden, die in ihrem Buch „PERLEN DER POESIE“ Gedichte in Lyrik und Prosa veröffentlichen.

Perlen der Poesie ist ein Herzens- und Seelenband, das Menschen verbindet, und von dem ewig jungen Gedanken beseelt ist, dass Dichtung zur Humanisierung der Gesellschaften beitragen kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sabine Brauer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wo bist du? von Sabine Brauer (Hoffnung)
Ach so ! von Heino Suess (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Lösegeld für meinen Hund. von Walburga Lindl (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen