Norbert Wittke

Mittagsgeläut



Wir sind es alle gewohnt, wenn mitttags um 12.00 Uhr die Kirchenglocken läuten.
Ich habe mich bei Wikipedia nach dem Grund hierfür informiert. Im Jahre 1456 hat
Papst Calixt III (1378-1458) angeordnet, als die türkischen Heerscharen das
christliche Abendland bedrohten, dass die Gläubigen mit dem Geläut erinnert
werden sollten für einen Sieg der Ungarn unter ihrem Anführer Johann Hunyadi
über die Osmanen zu beten. Das Heer von Sultan Mehmed II wurde am 22. Juli
1456 vom ungarischen Heer besiegt.
Fortan sollte das Mittagsgeläut aus Freude über die Niederlage der Moslems
ertönen. Noch heute haben die Kirchen das Mittagsgeläut fort gesetzt.
Aber das wohl ohne Erfolg, denn viele Deutsche Städte sind von den Nachfahren
der Osmanen inzwischen erobert worden.
So erfüllen die Glocken heute nur noch den Zweck der Ruhestörung. Zum Glück
hatten sie keinern Erfolg. So haben wir doch unseren Türken mit seinem leckeren
Kebap erhalten, dazu ein türkischer Tee und ein Raki. Nicht schlecht. Mir läuft
schon das Wasser im Mund zusammen. Wir müsssen ja nicht immer siegen.
Aber ich bete von nun an nur noch für die Mittagsruhe.

Norbert Wittke









 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • norbertwittkelyrikhotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Norbert Wittke

  Norbert Wittke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Klares Bild: Gedankengänge eines Fernfahrers in Versform von Wilhelm Braisch



"Fünf bis sechs mal die Woche bis zu zehn Stunden auf der Autobahn, da hat man sehr viel Zeit den eigenen Gedanken nachzugehen ..." Der Autor war viele Jahre "on the Road" - und hat einige seiner Gedanken in Versform festgehalten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gefährliche Staatsdiener und Juristen von Norbert Wittke (Satire)
Versteh' einer die Frauen... von Robert Kuehl (Satire)
Meine vergeudeten Lehrjahre von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen