Katja Baumgärtner

Was wäre, wenn

Was wäre wenn

 

Wenn ich nicht ich selbst wäre, würde ich mich sicherlich nicht wohl in meiner Haut fühlen.

Alles was ich tun würde, wäre mir fremd – es passt nicht zu mir. Ich müsste mich erst an mich gewöhnen.

Es gibt sicherlich zwei Seiten, wenn ich nicht ich selbst wäre – eine positive Seite und eine negative Seite.

Wenn ich nicht ich selbst sein würde, würden mich Leute mögen, die mich vorher nicht leiden konnten und die Leute, die mich schon immer mochten, wollten mich nicht mehr.

Ich wäre, wenn ich nicht ich selbst sein würde, nicht mehr so sensibel. Ich würde vieles gelassener nehmen und darüber hinweggehen. Man könnte mich beleidigen und es würde mir nicht so viel ausmachen. Wenn ich nicht ich selbst wäre, wäre ich manchmal nicht so gemein zu meiner Mama. Ich würde sie dann nicht so belasten. Sie hätte nicht mehr so viel Sorgen mit mir und bräuchte nicht so viel weinen, weil ich sie so ärgere.

Aber vielleicht würde meine Mutter die andere Katja vermissen, obwohl sie ja gar nicht weiß wie die wäre. Aber vielleicht singt diese Katja nicht wie die, die so gemein zu ihr ist. Sie ist ja auch eigentlich ganz lieb und streichelt ab und zu ihren Rücken.

Ich glaube, ich bin manchmal unheimlich liebenswürdig und wenn ich nicht ich selbst wäre, wüsste meine Mutter und meine Familie vielleicht gar nicht, dass ich es nicht so meine und sie wissen ja, dass alles seine tieferen Ursachen hat, warum ich so bin.

Wenn ich nicht ich selbst wäre, hätte ich vielleicht mein Abitur gleich bestanden. Aber dann wüsste ich nicht, dass es auch nette Kerle gibt und dann wüsste ich auch nicht, dass meine Freunde zu mir halten, wenn alles gegen mich spricht und mich mit ihren Herzen sehen. Ich hätte, wenn ich nicht ich selbst wäre, all die schönen Dinge nicht erlebt, aber dann hätte ich bestimmt nicht so viel Kummer gehabt. Ich wäre dann nicht so alleine mit meiner Mutter, dann aber hätte ich auch nicht so ein inniges Verhältnis zu ihr.

Wenn ich nicht ich selbst wäre, dann würde ich jetzt glücklicher und zufriedener sein, dann hätte ich meine Talente mehr ausbauen können und wäre nicht so krank geworden. So wüsste ich aber nicht, wie schön es ist eine Familie zu haben.

 

Wenn ich nicht ich selbst wäre, wäre ich eigentlich so glücklich?

Ich glaube nicht. Es ist gut, dass ich so bin wie ich bin und meine Familie weiß das zu schätzen.

Wenn ich nicht ich selbst wäre, würde ich jetzt nicht hier sitzen und das aufschreiben, dass es bestimmt gut ist wie es ist, aber wenn ich nicht ich selbst wäre, vielleicht....

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Katja Baumgärtner).
Der Beitrag wurde von Katja Baumgärtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.02.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • katja_julianeyahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Katja Baumgärtner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

SILLE: Ein Engel hat's nicht leicht von Sille Rumpf



Eine Auswahl heiterer, nachdenklicher, trinkfreudiger und verrückter Gedichte und Lieder mit und ohne Engel der liedermaching-sille in Bochum.
Hin und wieder natürlich Ruhrgebiets-Slang.
Aus Madonnas Hit Material Girl wird ein geldgeiles Weib, das in einer geldgeilen Welt lebt.
Der Goldne Mond wird etwas anders empfunden als bei Goethe.
Es geht auch um einen Alten Nieselprim, die Spaßbremse Frau Hartmann, die im Viervierteltakt Walzer-tanzende Mathilda und durchzechte Nächte. Für den Schauspieler Leonardi di Caprio ist ein Lied dabei, und auch eins über den Liedermacher Reinhard Mey.
Mit Illustrationen der Künstlerin Stachel.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Katja Baumgärtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Prinzessin auf der Erbse von Katja Baumgärtner (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Nur ein Stein - Lebendige Gedanken zur toten Materie von Christa Astl (Gedanken)
Zähne von Norbert Wittke (Satire)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen