Marc Fischels

Arbeitswelt: Folge 3 - Das geistige Auge

Das Bürotelefon von Markus klingelt. Auf dem Display erscheint die Nummer von Gerard. „Ja, was ist?“, fragt Markus. „Wäre es nicht an der Zeit, Lukas zu ärgern?“, antwortet Gerard. „Klar doch“, erwidert Markus, „den aufzuziehen ist zu jedem Zeitpunkt eine gute Idee. Ich habe da bereits einen Gedanken. Wir stehen jetzt auf und dann tust du dasselbe wie ich.“ Beide erheben sich und stellen sich vor ihre Büroschränke. Wie üblich befindet sich der Bürotisch von Lukas dazwischen. Markus stützt sich mit den Ellenbogen auf seinen Schrank. Er lehnt seinen Kopf zwischen beide Hände. Dann fängt er an, Lukas nachzuahmen. Mit beiden Mittelfingern macht er kreisende Bewegungen am Haaransatz seiner Schläfen. Wie besprochen tut Gerard dasselbe. Lukas auf seinem Bürostuhl sitzend, sieht Markus über den Rahmen seiner Brille gelangweilt an. Er sagt erst mal nichts.

„Warum macht er immer diese Kreisbewegungen?“, fragt Markus. „Ich weiß nicht so recht“, erwidert Gerard „aber, hast du eine Idee?“ „Ich glaube, er versucht seine Gehirnzellen zum Denken zu aktivieren“, entgegnet Markus. „Ah“, erwidert Gerard. „Du, glaubst, die wenigen Zellen reichen aus, um nachzudenken?“. „Kommt auf das Thema an“, erwidert Markus. „Normalerweise macht er sich Gedanken über seine Lieblingsbeschäftigung, die Nahrungsaufnahme. Hierfür ist die Menge seiner Gehirnzellen völlig ausreichend“. „Du glaubst, er würde sich Gedanken darüber machen, was er essen soll?“, fragt Gerard. „Genau“ erwidert Markus. „Er denkt darüber nach, was heute Abend auf dem Speiseplan stehen soll“. „Gar nicht so falsch“, entgegnet Lukas. „Bin überrascht. Ihr seid tatsächlich imstande, euch mit den wesentlichen Dingen des Lebens zu befassen.“ 

„Pass auf“, sagt Markus zu Gerard. „Das funktioniert folgendermaßen. Die Kreisbewegungen an seinen Schläfen aktivieren die Zellen. Dadurch wird sein geistiges Auge stimuliert. So sieht er bildlich einzelne Speisen vor sich“. „Wow, das funktioniert tatsächlich“, frohlockt Lukas und beschleunigt die Kreisbewegungen. „Ich sehe alles klar und deutlich. Wiener Schnitzel, Königspastete, Eintopf, Sauerbraten, Cordon bleu, Rinderroulade… .. Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Alles, was der Gaumen begehrt.“ „Erstaunlich“, sagt Gerard, „bei mir funktioniert es auch.“ „Was?“, fragt Markus überrascht. Gerard fährt fort. „Vor meinem geistigen Auge sehe ich jetzt alle möglichen Stellungen meiner Lieblingsbeschäftigung. Du weißt schon, drei Buchstaben, fängt mit ‘S’ an und hört mit“……. „Nein, nein, vergiss es“, unterbrechen ihn Markus und Lukas unisono. „Bitte nicht weiter ausführen. Wir wollen es gar nicht wissen“.

„Schade“, bemerkt Natacha, eine Arbeitskollegin von Gerard. „Jetzt, wo euer Dialog ausnahmsweise interessant wird, brecht ihr ab.“


Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marc Fischels).
Der Beitrag wurde von Marc Fischels auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.02.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • mfischelst-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Marc Fischels als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Eigene-Sprüche-dodo: In Grafik und Spruchband von Doris Schmitt



Es geht um eigene Sprüche, die in Grafik und Spruchband gesetzt wurden. Kreative Ideen, aufgeschrieben und in Grafik verpackt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Marc Fischels

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Arbeitswelt: Folge 2 - Der Geistesblitz von Marc Fischels (Humor)
Aufsatz vom Karli über verschiedene Tiere von Margit Kvarda (Humor)
Die Wichtigkeit des Kommas von Norbert Wittke (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen