Bernd Tunn

Schicksal...

Schicksal...

 

Glücklich wartete sie mit ihren fünfjährigen Sohn an einen verabredeten Platz an dem Bahnhofgleis. Ihr Freund wollte kommen.

Sie hoffte auf ein neues Leben mit diesen Mann. Denn ihr erster Mann war vor zwei Jahren tödlich verunglückt.

Endlich war die Zeit der Einsamkeit vorbei. Sie hatte Tränen der Freude in ihren Augen.

Der Mann mit dem sie verabredet war hatte ihr Vertrauen gewonnen. Sie hatte ihm ihr Erspartes gegeben um in dieser Stadt neu anzufangen. Sie liebte diesen Mann.

Geduldig wartete sie am Gleis.

Aus Minuten wurden Stunden. Doch er kam nicht.

Das Kreischen einfahrender Züge schreckte ihre Erwartung immer wieder neu auf.

Sie spürte plötzlich eine Ahnung.

Endlich machte sie sich auf zur Polizei.

Es stellte sich heraus das sie einen Betrüger aufgesessen war der ohne Skrupel sie und ihren Jungen betrogen hatte.

Diese Wunde würde schwer heilten. Nie wieder schwor sie sich.

Doch ein Jahr später war sie verheiratet. Ihr Vertrauen war genesen.

Sie und ihr Junge hatten endlich ihr Nest.

 

Bernd Tunn - Tetje

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Tunn).
Der Beitrag wurde von Bernd Tunn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.03.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertut-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Bernd Tunn als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Leiden Unschuldiger im Kosovokrieg und anderswo von Heidrun Gemähling



Sie erfahren, warum es immer Kriege gibt und wer sie eines Tages beseitigen wird, wenn die Verheißungen der Bibel zur Wirklichkeit werden. Ein Trost für alle unschuldig Leidenden oder diejenigen, die gerne nach einer Alternative in den Wirren unserer Zeit suchen.
Ich habe vom Frühjahr bis Sommer 1999 und darüber hinaus das Flüchtlingselend während des Kosovokrieges in den MEDIEN verfolgt und es in dokumentarischen Gedichten festgehalten.
Ein kleines Büchlein gegen das Vergessen!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensgeschichten & Schicksale" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Bernd Tunn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Feindliche Stadt! von Bernd Tunn (Trauriges / Verzweiflung)
Das Gespenst von Christiane Mielck-Retzdorff (Lebensgeschichten & Schicksale)
Ich liebe diese Frau von Özcan Demirtas (Liebesgeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen