Daniel Gunter

Ich, der Egoist

Erinnerst du dich an meine Gefühle, von denen ich beteuerte, dass ich sie für dich habe? 

Ich verliere sie für dich.
Ich verliere sie so schnell, dass mir scheint, als hätte ich sie nie ganz gehabt. Und es tut mir so leid, dass ich dich angelogen habe und immer noch lüge. So tue, als würde alles noch beim Alten sein, versuche, dich von meiner ewigen Liebe zu überzeugen. Es tut weh und ich wünschte, dass es nicht so kommen musste, wie es schließlich gekommen ist.
Aber ich will es nicht beenden, will nicht sehen, wie sich dein Gesicht in eine versteinerte, traurige Maske verzieht.
Denn deine Liebe für mich ist so rein und echt - wie kann ich darüber hinwegsehen?
Wie kann ich so jemanden verletzen, ohne es nicht für immer zu bereuen?
Wenn ich jetzt tief in mir wühle, meine Gefühlswelt erforsche, dann entdecke ich die Liebe zu dir in einer neuen, veränderten Form und zweifle an meinen Wunsch, dich zu verlassen, denke, vielleicht kann es mit uns für immer funktionieren...
Aber dann reiße ich mich aus solchen Träumereien, solchen dummen Hoffnungen, denn ich sollte nicht so gründlich nach Liebe suchen müssen, um sie zu finden.



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Daniel Gunter).
Der Beitrag wurde von Daniel Gunter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.04.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • gunterdaniel14gmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Daniel Gunter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Payla – Die Goldinsel II von Pierre Heinen



Sobald der Winter vorbei ist, wird der Kampf um die Goldinsel Payla beginnen. Zwei Reiche werden sich gegenüberstehen und die Welt auf Jahre hinaus in ein Schlachtfeld verwandeln ...
Oder gibt es jemanden mit diplomatischem Geschick, der einen solch blutigen Krieg verhindern kann?

Pierre Heinen, Jahrgang 1979, ist seit frühester Jugend begeistert von Geschichtsbüchern und Verfasser unzähliger Novellen. In Form des zweiteiligen „Payla – Die Goldinsel“ veröffentlicht er seinen Debütroman im Genre Fantasy. Der Autor lebt und arbeitet im Großherzogtum Luxemburg, was in mancher Hinsicht seine fiktive Welt beeinflusst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges / Verzweiflung" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Daniel Gunter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Und was ist eigentlich aus vergewaltigten Töchtern geworden? von Carrie Winter (Trauriges / Verzweiflung)
Die ach so kleine Welt von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen