Peter Kröger

Steppentanz



Die Raben verließen Kanaillenburg. Wir leckten unsere Wunden und dachten über Fehler nach, ihre, unsere. Irgendetwas war schief gelaufen, Strategien, Stafetten, Störmanöver. Kanaillenburg war einmal, verloren für alle, ausradiert. Geschichte eben. „Schaut euch um, vergesst Kanaillenburg. Trümmer, sonst nichts!“, sagte Chuck, der Späher, der sonst schwieg. „Wer es wissen will, geht weiter nach Steppentanz. Steppentanz ist die Zukunft. Wem Steppentanz gehört, hat den Schlüssel zu allem. Die Raben wissen es längst.“

 

Ihre Fehler, unsere Fehler, war es nicht einerlei? Den Raben die Stirn bieten. Darum ging es. Hurrageschrei ertönte. Schon riss Marschgepäck an den Schultern, die frischen Verbände juckten. Chuck musterte uns grimmig. Einmal noch, dieses eine Mal. War Fliegen schöner? Und wenn schon. Jeder war seines Glückes Schmied. Herrgottnochmal! Was erwartete uns? Raben, natürlich. War das alles? Wieder waren wir zuversichtlich. Der Staub auf den Stiefeln glänzte wie Gold. Die Baumkronen um uns wurden schwarz und schwärzer. Steppentanz verzog keine Miene.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kröger).
Der Beitrag wurde von Peter Kröger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.06.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • dr.p.kroegerweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Peter Kröger als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Hundsgemein!: Merkwürdige Hundegeschichten von Walter Raasch



Genau als ich aus der Tür trat, fuhr in gemütlichem Tempo mein Mercedes an mir vorbei. Mit meinem Hund auf dem Fahrersitz. Er sah wirklich lässig und souverän aus, fast wartete ich darauf, dass er grüßend die Pfote hob. Ich denke, ich habe in meinem ganzen Leben niemals verwirrter und dämlicher aus der Wäsche geguckt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Absurd" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kröger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Biebelsried von Peter Kröger (Sonstige)
SigmundF, – ist noch Platz auf deiner Chautsch…1teSitzung von Egbert Schmitt (Absurd)
Der Rosenstrauß von Uwe Walter (Wie das Leben so spielt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen