Maik Tippner

Der InformationserhaltungsSatz

Alle Information innerhalb eines Kontinuums ist identisch mit einer diskreten Information aus dem ewig Existierenden, des gleichen Kontinuums.

Dass in der Natur alles aus einander hervor und
in einander übergeht...

Dass ein Teilchen, am Rande eines schwarzen
Loches, sich in Materie und Antimaterie spalltet,
und die eine Hälfte wird ins schwarze Loch
gezogen.
Somit geht immer Information verloren.
Gut... Soweit S. Hawking.

Ich kann mich aber absolut nicht mit dem
Gedanken anfreunden, dass es im Universum 99
Prozent Dunkle Materie und Dunkle Energie
geben soll.
Dad kann nicht der Wahrheit entsprechen. Das
glaube ich nicht.

Für mich gibt es hinter dem schwarzen Loch ein
weisses Universum, logischer Weise weiss,
wegen des Unterschiedes. Wegen der
Spannung, und der Energie. Es muss so sein.
Auch wenn ich mich irre, Kann ich nicht mehr
dahinter zurück. Ich glaube nicht daran, dass
wir den Kältetot sterben, oder sich alles auflösst
in Wohlgefallen.

Ich habe aufgehört Physik zu studieren nach
einem halben Semester. Es war einfach falsch!

Ich kann, und so viel sei auf alle Fälle gesagt,
nicht beweisen, und will es auch gar nicht. Es ist
eben nur das, was ich denke.

Und trotzdem; Ausgerechnet heute 01.07.2022
kam im Morgenmagazin um 5:43 Uhr ein
Beitrag zu sg. ReverseGraviti, die nach einiger
Zeit wieder verschwinden. Also auch die
Information darin.

Wenn es nun aber so leicht ist meine These zu
wiederlegen, und zwar mit ganz
unwissenschaftlichen Mitteln.....?

Nun vielleicht sind aber auch beide Theorien,
die der Informationserhaltung, und die des
Kältetotes, nun nicht unbedingt falsch, aber
zumindest überdenkenswert.

Am Ende geht es aber nur um eine einzige
Frage: "Kann es sein, dass etwas verloren geht?"
In Gottes Hand, um es mal auf den Punkt zu
bringen!
Und das ist nämlich nicht der Fall!
ES GEHT NICHTS VERLOREN!
Weder hier noch drüben, noch sonst irgendwo,
in allen möglichen und unmöglichen
Dimensionen und Universen.

MT. 2022
Maik Tippner, Anmerkung zur Geschichte

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Maik Tippner).
Der Beitrag wurde von Maik Tippner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.07.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • tipp1181gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Maik Tippner als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Deutschland mittendrin von Petra Mönter



Eine vierköpfige, völlig normale Familie wird von Hartz IV getroffen, was zur Folge hat, dass die beiden Eltern gezwungen werden, ihre Stellung in der Gemeinschaft und der Gesellschaft neu zu bedenken und neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Bewusstwerdung drohen die Familie zu zerstören, letztlich aber schweißen sie das Gefüge mehr zusammen als vorher. Und einer der unsicheren Veränderungsversuche sorgt sogar dafür, dass jenseits des für die Protagonisten bisher Vorstellbaren sich ein neuer Horizont öffnet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Maik Tippner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Barcelona, Andorra, Toulouse von Maik Tippner (Reiseberichte)
Gott schüttelt den Kopf von Gabriela Erber (Spirituelles)
Heut ist mein Tag von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen