Klaus Mattes

Heiner kann's kleiner

 

Wir blicken auf eine düstere Landschaft, anthrazitfarben, dunkelgrau. Rätselhafte Strukturen zeichnen sich ab. Zum Geräusch geschobenen Holzes öffnet sich für kurze Zeit ein gleißend heller Streifen links unten in der Ecke.

Mit einem Knall wird der Balken zugeschoben.

Ein zweiter Balken geht auf und gleich auch schon wieder zu.

Und noch andere.

Wir schauen auf eine Art Blockhaus aus angekokelten Balken. Innerlich scheint das Haus hell erleuchtet zu sein.

Dieses Mal enthält der helle Streifen etwas oberhalb der Bildmitte ein Gesicht. Wir machen uns darauf gefasst, Heiner zu treffen. Jedenfalls sah es ganz nach seiner dunklen Hornbrille aus.

„Ah so. Ja. Dachte ich mir schon, dass Sie das dann sein werden.“

Und wieder schnellt ein Balken zurück und das Haus liegt dunkel.

Aber schon öffnet sich derselbe Streifen noch einmal.

„Nee, aber jetzt ist schon alles verbrannt. Seh'n Sie! Viel trinken und neun Jobs für tausend Paletots! Nur der achte könnte es noch reißen. Mir dann das Ticket zum Klassiker.“

Schon wieder zu.

Und wieder alles ganz dunkel. Und jetzt auch kalter Brandgeruch.

Und diese überlange Pause.

Schließlich, ganz rechts unten, öffnet sich ein Balken.

„Nee, verdammt! Sie hätten das kommen sehen müssen! Wie’s erst gefunkelt hat und dann gestrahlt.“

Das Licht hinter Heiners Gesicht scheint immer greller zu werden, sodass er überstrahlt wird und nicht mehr genau ins Auge gefasst werden kann. Heiners Haus scheint eine Ruine zu sein, kurz vor ihrem Zusammensturz.

„Glanzleistung! Ach was doch! Aus und over isch es! Denn das war jetzt die Nummer acht und die neunte Nummer fällt in Folge Hitze und Feuer in der Familie aus.“

Wir stehen in grenzenloser Finsternis und keiner spricht mit uns. Aus Heiner ist Heiner a. D. geworden.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Mattes).
Der Beitrag wurde von Klaus Mattes auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.07.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Klaus Mattes als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mariannas Geheimnis von Brigitte Hanisch



Lena, nach einem arbeitsreichem Leben im Ruhestand, fasst den Entschluss ein völlig neues Kapitel zu beginnen. Sie leistet sich ein Wohnmobil, mit welchem sie alsbald eine Reise zu ihren Wurzeln in ihre alte Heimat antritt. Auslöser dieses gewagten Abenteuers ist das Foto einer außergewöhnlichen schönen und vornehmen Frau, ihrer Urahne Marianna, das Lena beim Aufräumen ihres Speichers findet [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Metaphern" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Klaus Mattes

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich sitze in meinem Film. Er blockiert. / 8712 von Klaus Mattes (Trauriges / Verzweiflung)
AUS UND VORBEI von Christa Astl (Wie das Leben so spielt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen