Heike Eleni Gousdas

Mutterliebe

Mutterliebe

Es war einmal ein kleines Mädchen. Sie war schon ganze erwachsene  8 Jahre alt. Und sie war sehr stolz darauf. Das komplette zu Hause konnte sie schon aufräumen und sauber machen. So wie ihre Mama es wünschte. Sie hatte ihre Mama ja auch sehr lieb. Und sie tat alles um ihre Mama glücklich zu machen. Nur manchmal da fragte sie sich, ob ihre Mama sie wohl genauso liebte. Wie mochte die Liebe einer Mutter wohl sein. Immer wenn sie mit ihrer Hausarbeit fertig war und sie diese auch gut gemacht hatte, durfte sie auch ein bisschen spielen. Also hatte Mama sie doch lieb, oder? Sie passte auf sie auf und sorgte dafür das sie ein gutes Mädchen wurde.
War das Mutterliebe.
Immer wieder machte sie sich Gedanken darüber wie sie die Liebe der Mama zu ihr fördern konnte. So klein sie auch noch war, wusste sie, dass das was sie an Liebe von Mama bekam nicht alles sein konnte. Denn wenn sie mal nicht so schnell mit den Aufgaben im Haus fertig war, hatte Mama sie nicht mehr lieb und schimpfte mit ihr. Verstehen konnte sie das aber noch nicht. Als ihr kleiner Bruder geboren wurde, den sie vergötterte und um den sie sich nun auch mit viel Liebe kümmerte war sie sich sicher. Wenn sie ganz groß war, würde sie auch Kinder bekommen und herausfinden was wahre Mutterliebe ist.
Sie wurde zur Frau, heiratete. Wurde Ehefrau, Hausfrau, selbständig, so wie sie es als Kind schon war, auch im Beruf und schnell Mutter. Sie liebte, kämpfte und arbeitete und vergaß das Leben, aber niemals ihre Kinder.
Und nun saß sie im Schaukelstuhl. Alleine und ein wenig einsam. Und erinnerte sich daran was sie doch eigentlich herausfinden wollte.
Nun wusste sie es und mit zitternden Fingern, aber glücklich, begann sie es aufzuschreiben.

Liebe einer Mutter

Erwachsen sein viel mir nicht schwer,
denn glaubt mir ich beschwöre,
von Anfang an hab ich danach gesehnt,
das ich Euch endlich höre.

Noch wart ihr dort in einer Welt
Von Engeln hoch erkoren,
doch fleht mein Herz so sehr danach,
seit doch aus meinem Schoß geboren.

Voller Glückseligkeit betracht ich sie,
die kleinen Händ und Füße
noch ohne Schuld und Engelsgleich,
schenkt mir ein Lächeln Grüße.

Nun liegt`s an mir Euch gut zu führen,
und sanft durchs Leben zu begleiten.
Wollt ich doch stets und heute,
sollt gut durchs Leben schreiten.

Viel Freude habt ihr mir gemacht,
auf Eurem langen Wege,
hinauf in die Unendlichkeit,
des Lebens straffer Stege.

Darauf bedacht Euch zu beschützen
must manchen Stolperstein auch räumen,
hab ich`s doch gern getan, Ihr gebt mir Sinn,
kamen wir so oft ins träumen.

Ihr seit mein ein, Ihr seit mein alles,
damals, heute und immer dar,
ich weiß, nun wollt auch Ihr mich schützen,
wie es einst früher war.

Was auch kommt und was auch geht,
ich weiß auch Ihr mir stets zur Seite steht,
mein Herz voll Lieb in Ewigkeit,
in Dankbarkeit es weiter geht.

Passt auf Euch auf, sinnt nach dem Leben,
Ihr macht es gut, ich wünsch Euch Glück,
ewig werd ich Euch auch begleiten.
doch die alte Zeit kommt nicht zurück.

Die Leidenschaft, mein Mutterherz,
es ist so, es wird altern und vergehn,
doch meine tiefe Liebe zu Euch Kindern,
sie wird bis in die Unendlichkeit bestehn.

©Eleni Goud (Pseudonym)

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heike Eleni Gousdas).
Der Beitrag wurde von Heike Eleni Gousdas auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.07.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • heileni1960gmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heike Eleni Gousdas als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedanken, die das Herz berühren von Robert Soppa



Robin Stein widmet sich in seinen Gedichten dem Thema Liebe. Seine Gedanken geben Einblick in die Gefühlswelt des Liebenden und beschreiben die sehnsuchtsvolle Suche nach der einzigen, der wahren Liebe und die völlige Hingabe an die gefundene, geliebte Person.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Zwischenmenschliches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Heike Eleni Gousdas

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erkenntnisse von Heike Eleni Gousdas (Sonstige)
Norderney macht kreativ von Rainer Tiemann (Zwischenmenschliches)
Anonym von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen