Dinah Stanisavljevic

Nilo's Besuch

Nilos Besuch

 
Uaaaaaaaaahhh gähnt der klein grosse Nilo ...
Heute war mal wieder ein ereignisreicher Tag.
Mama hat heute beim Abendessen gesagt, dass bald Besuch kommt. Nilos Cousin und Cousine.Er freut sich, denn sie sind immer so lustig. Und das Beste überhaupt, er kann sie mitnehmen in seine Abenteuer. 
Ihm ist nicht ganz klar warum sie auch die Tiere sehen und reden hören aber sie haben schon oft darüber am Telefon gesprochen und bei ihnen passiert das auch dass sie mit ihren Tieren etwas erleben.
 
Gesagt...getan.
Es ist 15.00 Uhr, Mika und Lou sollten längst mit dem Zug ankommen, aber er hat etwas Verspätung. Ungeduldig zupft Nilo an Mamas Jacke..... Mama, ich höre nichts...ich sehe keinen Zug.. vielleicht sind sie falsch ausgestiegen....
Aber nein, sie kommen nur etwas später, da sie umsteigen mussten.Tante Livia hat sie pünktlich in den Zug gesetzt, Leno hat ihnen noch gewunken als wir telefoniert haben...meinte sie...
 
Ok..Nilo... spaziert auf und ab... jede Sekunde der Bahnhof Uhr fällt ganz schwer und viel zu langsam...als würde es sich um Stunden handeln.... gerade als er Luft holen wollte und Mama rufen möchte....kommt die Durchsage... der Zug fährt ein....
 
Ahhh wie schnell die Augen leuchten...
 
Der Zug bleibt am Gleis 2 stehen, das bedeutet man kann nicht einfach geradeaus hinlaufen, sondern muss sich an die Anweisungen vom Bahnhof halten...eine Unterführung bringt Mama und Nilo zu ihnen.Stiegen runter...Tunnel, abbiegen und wieder stiegen rauf.
Da kommen sie schon..sie sind natürlich die Ersten.. klebten schon mit ihren Nasenspitzen am Fenster... den Abdruck kann man immer noch sehen.... Beide schmunzeln.
Lou hat ein bunt geblümeltes Kleidchen an und drunter eine Leggings...ihre Mama meinte dass ihr nicht kalt wird...
 
Mika hüpft ganz lässig raus, hilft seiner Schwester mit der Tasche...als würde er das jeden Tag so tun....dabei flattert vom Wind Lou's Schal in sein Gesicht... das sieht lustig aus, zumal es lauter lachende Tiere sind...als wäre sie verkleidet.... 
Sie lieben Tiere genauso wie Nilo.
Nilo hüpft Ihnen beiden um den Hals... und sie machen ihr geheimes Begrüssungsritual was nur im versteckten Kreis möglich ist.
Nilos Mama kennt das schon und geht schon vor zum Auto.. sie muss ja nicht alles wissen.

Zu Hause angekommen, vollgestopft mit Spaghetti a la Nilos Mama und leckerem Eis verbringen sie den Rest des Tages im Garten auf dem Trampolin und unterhalten sich während ihnen die Sonnenstrahlen sanft das Gesicht wärmen...
Nun wird es Abend...alle gehen unter die Dusche und machen sich fürs Bett fertig.
Aber nicht zum schlafen,nein....wenn man das denkt liegt man falsch.
Sie lassen zur Sicherheit ihre Socken schon an.
Zum Schlafen haben sie sich ein Zelt gebaut mit Lichterkette wo jeder seinen fixen Platz hat.
 
Richtig gemütlich und schön reingekuschelt sagen sie Nilo's Mama gute Nacht.
Alle drei schlafen irgendwann Mal ein nachdem die Müdigkeit stärker als die Mundbewegungen waren.
 
 
Aus dem Dunkel heraus hört man etwas ..ja wer ist denn da Momo streckt sich und kriecht aus dem Stofftiereberg hervor, bewaffnet mit einem Hut.Momo, das ist der kleine Freund von Nilo, ein Esel.
Er war wohl auf dem Kopf von Schneetiger gelandet, da plötzlich Momo immer größer wurde und aus dem Berg heraus genauso Schneetiger kam.Er hat immer so tolle Ideen.
Er schleicht zu den drei Muskekids im Zelt und schlabbert sie ab, flüstert kommt ich habe eine neue Idee.
 
Nilo hüpft auf "endlich!" , und zieht seinen Cousin und Cousine mit.Lou's Schal darf nicht fehlen der ist nämlich bei jeder Reise mit dabei.
Die ganze Runde war von Schneetigers Idee begeistert. Vorsichtig öffneten sie die Türe vom Haus, gleich wieder zu und verschließen und ehe sie sich versahen standen sie schon am Ziel. Das muss wohl die Aufregung gewesen sein.
 
"Seid ihr euch sicher dass wir das schaffen?", fragt Winnie Pooh.
"Na klar, außerdem sind wir bis jetzt immer schneller weg gewesen als die Nachtwache", ..meinte Momo.
Gesagt,getan...alle hüpfen in ihre Bekleidung .
 
Was denkt ihr wo sie sind?
1)Museum 2)Schwimmbad 3)Pizzeria
 
 
.... Na?eine Idee?
 
Es ist etwas beleuchtet, es riecht etwas anders..aber man sieht gut...platsch....platsch...
Platsch...
Alle drei Kids hüpfen gemeinsam mit ihren Tieren und Lou's Schal ins Schwimmbecken....
Es liegt noch ein Brett herum das wohl die Bademeister vergessen haben, darauf hat es sich Momo gemütlich gemacht und bereits eine Gummischlange vom Verkauf geholt.
 
Alle haben Spass. Sie haben sich aufgeteilt man weiß ja nie was man zuerst machen soll..springen,wettschwimmen oder rutschen?
 
Schneetiger ist immer etwas komplizierter beim Wasser eigentlich mag er es nicht so besonders, aber das Bauchkribbeln beim Rutschen ist einfach zu gut um es zu verpassen.
Sie wechseln sich ab und machen einen kleinen Wettbewerb wer schneller ist. Tatsächlich, wir vermuten weil Mika einfach seine Technik gefunden hat, gewinnt er das Wettrutschen und bekommt auch eine Gummischlange als Preis.
 
 
Als sich alle ausgetobt und alle Ohren voll mit Wasser waren....flitzen sie unter die heissen Duschen damit man das Chlor nicht riecht.
Reichlich Shampoo fliegt durch die Luft und landet auf allen Körpern....Seifenblasen , Schaum soweit das Auge reicht.....
Als sich der letzte seine Mähne geföhnt und das letzte Kleidungsstück angezogen hat ziehen sie gemütlich wieder nach Hause..... 
 
Was für ein Erlebnis, was für ein Abenteuer.
 
Momo war so ko, er murmelte noch etwas daher bevor er auf dem Rücken von Schneetiger einschlief. Die Kids hatten noch einiges zu bereden aber mussten auch andauernd gähnen.
 
Als sie zu Hause endlich in ihr Zelt fallen, knipsen sie dann auch ihre Lichterkette aus.Der Schal hängt beim Trocknen genauso wie alle Badehosen.Gut dass Mama und Papa den Wäscheständer am Balkon stehen gelassen haben, sonst hätte das eine Menge Geräusch gegeben. Erleichtert, total erschöpft und glücklich schlafen die Abenteurer ein.
 
"Guten Morgen Frühstück ist fertig",ruft Mama....aber keiner hört es.... 
Na gut dann bleibt mehr Müsli und Toast für mich sagte Mama und Papa lacht als er seinen Kaffee abstellt.
 
Es ist so schön Abenteuer zu erleben. Man weiß nie wie lange einem Zeit bleibt das Leben und seine Lieben zu genießen. Schätze das was du hast und halte es fest.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dinah Stanisavljevic).
Der Beitrag wurde von Dinah Stanisavljevic auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.08.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • r_dinahyahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Dinah Stanisavljevic als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzschlag von Silke Burchartz



Gefühle und Gedanken
tief aus der Seele
in Wort und Bild
von Silke Burchartz

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder- und Jugendliteratur" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Dinah Stanisavljevic

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nilo's Abenteuer von Dinah Stanisavljevic (Kinder- und Jugendliteratur)
Pinkes von Lara Otho (Kinder- und Jugendliteratur)
Die Natur und ihre Launen von Helmut Wendelken (Wie das Leben so spielt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen