Klaus Mallwitz

ntg 833: Glück im Unglück

Ein zum Glück glücklich verunglücktes Unglück mit beinahe geglückt glücklichem Ausgang ereignete sich glücklicherweise vor den überglücklich strahlenden Glückauf-Augen glücklicher Friedhofsbesucher in Glücksburg, die allesamt gerade dabei waren, traurigen Blickes einen rühr- und unglückseligen Abschied von dem verunglückten Glücksbringer Hans-Ewald Glücksbursche (95) aus Pechbrunn zu feiern, dem seit Menschengedenken einzigen glückverheißenden Glückslosverkäufer im ganzen Dorf, der zu seinen glückversprechenden Lebzeiten all den Pechvögeln, denen es nicht nur gelang, innerhalb von 4 ununterbrochenen Stunden im Minutentakt ein Los, insgesamt also 240 Lose zum Einzelpreis von nur 15 Euro bei ihm einzukaufen, sondern denen es darüber hinaus auch gelingen konnte, die erzielten Gewinne vollständig, und die Nieten mindestens zur Hälfte an ihn freiwillig abzugeben, einen Mengenrabatt für das erste gezogene und für das letztgezogene Los in einer Höhe von 87% gewährte, was einem nicht gerechneten Gewinn von 26,10 Euro entsprach.

            Glücklicherweise wissen Sie nun schon alles, was auf dem Friedhof passiert ist.

            Falls es Ihnen gelingt, dieses Glück im Unglück nicht weiterzuerzählen, beglücke ich Sie weiterhin mit Nachrichten wie bisher.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Mallwitz).
Der Beitrag wurde von Klaus Mallwitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.10.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klmallwitzgmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Klaus Mallwitz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Spaziergang durch die Jahreszeiten/Spacerem po porach roku von Eveline Dächer



Dies ist mein Beitrag zur deutsch-polnischen Verständigung.
Dieser Band mit Kurzgeschichten und Gedichten wurde am 4.Sept.2009 in der Abtei Brauweiler durch die Landräte Herrn Andrzej Plonka und Herrn Werner Stump der Öffentlichkeit präsentiert.

Es wurde als Projekt der Partnerschaft 2009 zwischen dem Kreis Bieslko-Biala und dem Rhein-Erft-Kreis realisiert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Klaus Mallwitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

News to go 7 von Klaus Mallwitz (Sonstige)
Das Geständnis eines reuigen Verkehrssünders von Heideli . (Skurriles)
Der Christbaum von Karl-Heinz Fricke (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen