Peter Kurka

Der Empath Frank

Als ich durch die Stadt gehe treffe ich einen alten Schulfreund wieder.
Sein Name ist Frank.
Wir setzen uns auf eine Bank und Frank erzählt über sich.
Er sagt,er wäre ein Empath.
Ich frage ihn überrascht,was das genau ist?
Frank antwortet:
Empathen sind extrem empfindsam.
Sie hätten nicht die Filter wie die anderen,um sich vor den Umweltreizen abzuschirmen.
Er nehme dadurch zu viele Reize wahr.
Er nimmt sowohl die positiven als auch die negativen Energien der Umwelt auf.
Das sei besonders in Einkaufszentren und Bahnhöfen der Fall.
Danach fühle er sich erschöpft.
Frank zieht sich dann in seine Wohnung zurück,um abzuschalten.
Er sagt:
Empathen sind freundlich,feinfühlig und kreativ.
Sie hätten auch besondere Fähigkeiten.
Er hätte die Gabe der Hellhörigkeit.
Frank nimmt dabei Geräusche wie Straßenlärm intensiver wahr als andere.
Ich frage ihn welchen Beruf er ergriffen hätte?
Er sagt,er wãre Krankenpfleger.
Berufe wie Physiotherapeut,Sozialarbeiter und Lebensberater seien für Empathen besonders geeignet.
Auch für die Arbeit mit Tieren sind sie prädestiniert.

Unser Gespräch neigt sich dem Ende zu.
Frank sagt zum Abschied:
Empathie ist eine wertvolle Fähigkeit.
Er sei glücklich ein Empath zu sein.

Frank wirkt zufrieden und ausgeglichen auf mich.

Wir verabschieden uns.
Es war ein interessantes Gespräch und ich habe viel gelernt.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kurka).
Der Beitrag wurde von Peter Kurka auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.10.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Peterkurka68gmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Peter Kurka als Lieblingsautor markieren

Buch von Peter Kurka:

cover

Die starken Engel von Peter Kurka



Das Buch handelt von den Alltagssorgen der Kinder. Eine Fee, eine Elfe und die Engel helfen bei der Bewältigung der Probleme. Die Kinder werden im Traum auf magische Sterne geleitet. Auf den Sternen erleben sie fantastische Abenteuer. Sie treffen dort auf lustige Bewohner und einige Tiere. Nach dem Besuch der Traumsterne sind die Kinder wie verwandelt. Sie sind jetzt glücklich und zufrieden. Ihre Probleme sind am nächsten Tag gelöst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensgeschichten & Schicksale" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Peter Kurka

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Zwerg Emil von Peter Kurka (Märchen)
Kurze Geschichte meiner Donnerstage von Heino Suess (Lebensgeschichten & Schicksale)
Alle Jahre wieder... von Silvia Pommerening (Weihnachten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen