Felicia Rüdig

Christophorus

Christophorus ist einer der 14 Nothelfer. Er ist ein Helfer gegen den unvorbereiteten Tod, für Rettung aus jeglicher Gefahr, Schutzheiliger der Reisenden, gegen Epilepsie, Unwetter, Hungersnot, Gewitter- und Hagelstürme, Pest, Zahnschmerzen, Auto- und Seefahrer, Flößer, Bogenschützen, LKW-, Bus- und Taxifahrer, Buchbinder, Bleicher, Pförtner sowie die Obst- und Gemüsehändler.

Gestatten: Diethard mein Name. Ich bin Türsteher in der freikirchlichen Diskoketh, die jeweils alle 2 Wochen freitags, samstags und sonntags so ab 17 Uhr stattfindet. Ich soll darauf aufpassen, daß jeweils nur evanelische Jugendliche ab 15 Jahren in unsere Gemeinderäumlichkeiten kommen.

Ich muß Ihnen, liebe Leser, aber auch ein Geständnis machen: Ich bin ein sehr ängstlicher Türsteher, wenn nicht gar der ängstlichste Türsteher von ganz Deutschland. Die Jugendlichen brauchen mich nur ärgerlich anschauen und schon öffne ich die Tür für sie.

Irgendwann ist mir das natürlich auch aufgefallen. Seitdem trage ich bei meiner Arbeit immer ein kleines Bild des Hl. Christopherus mit mir herum.

Der Grund dafür? "Christopherus rettet dich aus jeglicher Gefahr und bewacht dich vor einem plötzlichen, unvorbereiteten Tod," hat mein Bruder Willibert mal gesagt. Sei ein Jugendlicher frech und ungezogen, solle ich ihm ein Bild von Christopherus zeigen. Das würde immer wiurken.

Im Jahre 452 wurde in Chaldekon eine Kirche mit dem Patrozinium des Christopherus geweiht.

Willibert mu8 es ja wissen. Er arbeitet als Küster in unserer örtlichen Kirchengemeinde. Er muß jeden Sonntag die Gottesdienstmitarbeiter mit Gewalt davon abhalten, unsere Räumlichkeiten während der Predit scharenweise zu verlassen. Zeigt er ihnen den Heiligen, bleiben sie freiwillig, behauptet er zumindest. Wobei ich nicht weiß, ob es an dem Heiligen oder grimigen Gesicht und kompakten Körperbau von WIllibert liegt.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.10.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • felicia.ruedigweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Felicia Rüdig als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Therapie oder Unsterbliche Jugend von Volker Schopf



Fürchten Sie sich vor dem Alter? Falten um die Augenwinkel? Haarausfall?
Ermüdet die Arbeit Sie schneller als gewohnt? Nicht mehr jung und dynamisch genug für den Arbeitsmarkt? Fühlen Sie den Atem der Jugend in ihrem Nacken?
Und was tun Sie dagegen? Fitnessstudio? Regelmäßige Spaziergänge in der frischen Natur? Gesunde Ernährung? Oder gehören Sie zu denjenigen, die sich mit dem Älterwerden abfinden und sich mit philosophischen Fragen beruhigen?
Alter, körperlicher Verfall, Siechtum und Tod – muss ich diesen Weg gehen? Oder gibt es Hoffnung?
Die Therapie steht für unsterbliche Jugend. Fluch oder Segen?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

VEM von Felicia Rüdig (Sonstige)
Smarty von Karl-Heinz Fricke (Sonstige)
Der Engel meines Lebens von Elke Gudehus (Liebesgeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen