Brigitte Waldner

Nichts für schwache Nerven (2/3)

Die lebenden Hühner haben sie einfach auf den Hackstock gelegt,
einer hat das Huhn festgehalten,
der andere mit dem Beil den Hals abgehackt.
Hühner hatten wir keine.
Ich weiß es nur aus Erzählungen anderer Kinder.

Dann fiel der Körper des Huhns zu Boden,
der Kopf wurde in einen Kübel geworfen.
Der Körper lief dann noch einige Meter ohne Kopf weiter.

Wenn ich mir selbst das Fleisch besorgen müsste,
ich würde dabei verhungern.
Ich könnte kein einziges Tier schlachten.

Einige Schlachter schlachten heute noch nach den alten Methoden,
vor allem die neu zugezogenen Asiaten und Südeuropäer,
wenn sie sich ein Lamm oder eine Ziege vom Bauernhof holen.
Sie schächten. Nicht jeder Bauer gibt sein Tier an diese Leute.

Früher wurde immer geschächtet.
Man hing das noch lebende Tier kopfüber auf
und stellte ein großes Gefäß darunter,
wo das Blut hineinrann.

Vom Blut der Schweine kochte man eine Blutsuppe.
Das haben die alten Leute gegessen.
Man verarbeitet das Blut der Schweine
auch heute noch zu Blutwurst.
Die Speise schmeckt lecker,
wenn sie köstlich gewürzt ist und
wenn man sie mit Kartoffeln isst.

© Brigitte Waldner

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • 1und1melodieeclipso.at (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Brigitte Waldner

  Brigitte Waldner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Das vergessene Gebot von Günther Rudolf



"Das vergessene Gebot" untersucht ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen die Ursachen der bis heute andauernden Frauendiskriminierung seit den Zeiten der Bibel und brandmarkt rücksichtslos die Frauenunterdrückung im Verlaufe der Kirchengeschichte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Unheimliche Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

De Blede von Brigitte Waldner (Autobiografisches)
Du böser, böser Junge..., Teil I. von Klaus-D. Heid (Unheimliche Geschichten)
Sachen gibt `s........ von Helmut Wendelken (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen