Dina Riebeck

Das Sommerspiel

Die zweite Halbzeit hatte gerade begonnen. Er war geradezu euphorisch. Nach der ersten Spielzeit, in der er kaum Ballkontakt hatte, hatte er endlich den Ball ergattert und stürmte damit los. Der nasse, frisch gemähte Rasen verströmte einen frischen, angenehmen Duft, den seinen Lungen durchdrangen. Er raste in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit über den Platz, angeheizt und gestärkt durch die Lautstärke der Zuschauer. Der Ball schien an seinem Fuß zu kleben. Die ersten beiden Spieler, die sich ihm entgegen gestellt hatten, hatte er bereits mit einem einfachen Trick ausgetrickst und hinter sich gelassen. Sein Blick und er waren voll auf den Ball konzentriert, nichts sollte ihm diese Chance auf ein Tor nehmen. Dann würde er endlich die Anerkennung in der Mannschaft erhalten, die er verdient hatte und ein Stammplatz dürfte ihm bei einem Tor doch auch gewiss sein. Vielleicht würde er dann sogar von einem Talentscout entdeckt und bei einer Profi- Mannschaft einsteigen können, um später Geld wie Sand am Meer zu verdienen. Ganz wie sein großes Vorbild Mo Salah.

Der letzte Abwehrspieler vor dem Tor stellte sich ihm in den Weg. Gekonnt täuschte er eine Rechtsbewegung vor, um dann links an dem Spieler vorbeizuziehen. Der Torwart war zu weit aus dem Tor herausgekommen, also entschied er sich den Ball über den Torwart hinweg zu lupfen. Gebannt starrte er auf den Ball, der sich in Zeitlupe Richtung Tor zu bewegen schien. Dann endlich überquerte das runde Leder die Linie. Befreit riss er die Arme in die Höhe, schrie seine Anspannung heraus, stülpte sein Trikot über sein Gesicht und lief Richtung Ecke. Als er das T-Shirt wieder von seinem Gesicht entfernte, um seinen langeerprobten Triumphtanz vorzuführen, blickte er sich das erste Mal um. Er schaute direkt in das komplett entsetzte Gesicht seines Trainers. Anschließend blickte er zum von ihm ausgetricksten Torwart, der dasselbe Vereinslogo auf dem Trikot hatte wie er selbst.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dina Riebeck).
Der Beitrag wurde von Dina Riebeck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Dina Riebeck als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

CHANNELING ERZENGEL MICHAEL von Florentine Herz



“Das Herz deiner Seele begleitet dich auf deinem Weg.“ : ist einer der vielen lichtvollen und den tiefsten Sinn unseres Lebens erfassenden Leitsätze dieses Buches. Florentine Herz gelang es, durch ein Channeling initiiert, die Botschaften und Hilfestellungen des Erzengels Michael für uns ALLE aufzunehmen und zu übermitteln. Ein beeindruckend klarer und von Licht-Kräften geleiteter Wegweiser für Alle, die auf der spirituellen Suche sind oder damit beginnen möchten! (Sulevia)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wie das Leben so spielt" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Dina Riebeck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fake von Dina Riebeck (Gesellschaftskritisches)
FLORIBUNDA - ... genau so von Monika Hoesch (Wie das Leben so spielt)
Adieu kleiner Tippi... von Rüdiger Nazar (Lebensgeschichten & Schicksale)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen