Günter Weschke

Weihnachtszeit


Nun steht es also vor der Tür, das Weihnachtsfest.
Lange vorher schon sind wir ja darauf vorbereitet worden, so etwa seit Mitte August, als plötzlich die ersten Lebkuchen darauf warteten, gekauft zu werden.
Natürlich kann man Lebkuchen auch im Sommer essen, in der einen Hand eine Waffeltüte mit Eiscreme, in der anderen Hand Dominosteine.
Aber wäre das sinnvoll?
Na klar, das wäre nicht sinnvoll, wo würde denn da die echte Vorfreude auf das Weihnachtsfest bleiben?
Und wie steht es mit dem Weihnachtsmann?
Jetzt könnte man ja so Argumentieren ….man sieht ja das ganze Jahr über jede Menge Weihnachtswichtel herumlaufen, zottelbärtige Kerle, die so manches Kind erschrecken könnten, aber nein, das tun sie nicht mehr, dann wenn man etwas immer sieht, geht jeder Schrecken verloren.
So könnte man jetzt aber auch von den besagten Lebkuchen reden, aber hier ist es total anders, wir mögen sie.
Im August brennen bereits in vielen Herzen, unsichtbare Weihnachtskerzen.
So zieht sich dann das Jahr dahin, fast wie Kaugummi.
Aber dann endlich ist sie da, die langersehnte Weihnachtszeit,
Jetzt geht es erst so richtig los, das Lebkuchenessen.
Oder etwa nicht?
Haben wir jetzt die Schnauze voll von dem Zeug?
N e i n,  wir lieben es immer noch und freuen uns auf den Bunten Teller,
voller schmackhafter und prächtiger Lebkuchen.
Und wie sieht es mit dem Weihnachtsmann aus, von dem  ja das ganze Jahr über, zig Variationen zu sehen sind?
Diese bärtigen Typen, diese Vorweihnachtswichtel, die mit dem Kinderschreckgesichtel, die brauchen zum Fest nicht zu erscheinen,
nicht nur Kinder müssen da weinen.
Natürlich ist der echte Weihnachtsmann zur Weihnachtszeit stets Willkommen.
Freuen wir uns also auf die bevorstehenden Tage und blicken dem Fest gelassen entgegen,

Frohe Weihnacht 









Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • guenter-weschket-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Günter Weschke

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sinfonie von Brigitta Firmenich



Der Gedichtband Sinfonie drückt Höhen und Tiefen der Gefühle aus. Es geht um das Leben an sich, um Liebe und Leid, Vertrauen und Schmerz, Leben und Tod. Es sind zumeist besinnliche Texte, in denen man sich sicherlich wiederfinden kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Dorfleben von Günter Weschke (Gedanken)
Ein ganz besonderer Weihnachtsbaumschmuck von Irene Beddies (Weihnachten)
Katerfrühstück mit Katzenjammer 🐱 von Siegfried Fischer (Tiergeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen