Hajo Schindler

Vorschlag für das Wort des Jahres

Bestimmt erinnern Sie sich daran: "Wellenbrecher" ist das Wort des Jahres 2021. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) seinerzeit am 3.12.2021 in Wiesbaden bekannt. Das Wort stehe für alle Maßnahmen, die getroffen wurden und werden, um die vierte Welle der Corona-Pandemie zu brechen.

Ausgewählt werden nach Angaben der GfdS Wörter und Ausdrücke, die die öffentliche Diskussion des betreffenden Jahres besonders bestimmt haben, die für wichtige Themen stehen oder sonst als charakteristisch erscheinen. Es geht nicht um Worthäufigkeiten. Auch ist mit der Auswahl keine Wertung bzw. Empfehlung verbunden. (Wikipedia)

Aus einer Sammlung von mehreren Tausend Belegen aus verschiedenen Medien und Einsendungen von Außenstehenden an die GfdS, wählt der Vorsitzende Prof. Dr. Peter Schlobinski, mit den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kurz vor Jahresende aus zehn Wörter, die die öffentliche Diskussion dominiert und ein Jahr wesentlich geprägt haben, das Wort des Jahres.

Für die Auswahl der Wörter des Jahres entscheidend ist dabei nicht die Häufigkeit eines Ausdrucks, sondern vielmehr seine Signifikanz und Popularität: Die Liste trifft den sprachlichen Nerv des sich dem Ende neigenden Jahres und stellt auf ihre Weise einen Beitrag zur Zeitgeschichte dar. Die ausgewählten Wörter und Wendungen sind jedoch mit keinerlei Wertung oder Empfehlung verbunden. Schicken Sie uns Ihren Vorschlag, lese ich auf der Internetseite der GfdS.

Das lasse ich mir doch nicht zweimal sagen. Die Chance lass ich mir nicht entgehen. Für mich lautet das Wort des Jahres 2022:

zuhalten

Wie ich auf zuhalten komme? Ganz einfach!

Deutschlands Elitekicker haben sich vor dem Anpfiff des ersten Gruppenspiels bei der WM in Katar gegen Japan beim Gruppenphoto demonstrativ die Hand vor den Mund gehalten, ein Zeichen dafür, dass sie, die Spieler, den Mund zuhalten haben.

Da das Spiel 1:2 verloren ging, werden sich nach der Niederlage der Bundestrainer Hansi Flick, der DFB Präsident Bernd Neuendorf,  der Manager der Nationalmannschaft Oliver Bierhoff und der gesamte Trainer/-Betreuerstab wegen der auf sie hereinprasselnden vernichteten Kritik die Ohren zuhalten.

Ich, der Zuschauer reagiere auch, werde deshalb meine Augen bei den nächsten Spielen zuhalten, damit ich mir das Gekicke nicht mehr anschauen muss.

Also… Mund, Ohren und Augen zuhalten.

Vielleicht erinnert Sie das an etwas?

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hajo Schindler).
Der Beitrag wurde von Hajo Schindler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.11.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hajo.schindlergmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hajo Schindler als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hajo Schindler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Augen zu und los von Hajo Schindler (Besinnliches)
Der Erste Kuß von Rita Bremm-Heffels (Skurriles)
Der verbotene Luftballon von Ingrid Drewing (Wahre Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen