Sabrina Petra Funk

Weihnachts-Meditation

 

 

Ich stehe nach 12 Stunden Schlaf auf und bin hellwach.

Gemütlich höre ich entspannende Klänge beim Aufwachen.

Anschließend trinke ich langsam meinen Kaffee und genieße langsam viel und leckeres Frühstück.

Dabei habe ich meine Kerzen und Weihnachtsmusik an.

Nach dem Frühstück steige ich in die warme Badewanne.

Ich genieße lange das heisse Wasser und schaue mir den diamantenfarbenden Schaum an.

Dabei Träume ich positive Gedanken und bin tiefenentspannt.

Nach der Badewanne ziehe ich mir schöne Sachen an.

Danach schaue ich mir einen Weihnachtsfilm im Fernsehen an.

Nach dem Film ist es schon nachmittags und Teezeit.

Ich trinke Tee und Kakao und esse Plätzchen.

Das alles natürlich schon wieder ganz langsam und genussvoll.

Dabei höre ich Entspannungsmusik und lese.

Dazu habe ich mein Entspannungslicht an.

So, Schluss mit Faulheit, Zeit für ein bisschen Bewegung!

Es ist inzwischen schon dunkel und es ist Zeit für einen kleinen Spaziergang!

Ich gehe mit meinen schönen Klamotten und zwei dicken Jacken in den Schnee.

Ziel sollen die schön geschmückten und leuchtenden Fenster sein!

Also gehe ich raus und laufe durch die Nachbarschaft, um die schöne Weihnachtsdekorationen zu sehen.

Anschließend freue ich mich auf die schöne warme Wohnung.

Nun ist Bescherungszeit!

Aber noch nicht für mich.

Zuerst gibt es Kartoffelsalat, Würstchen, Schokolade und Alkohol.

Auch das geniesse ich wieder sehr langsam.

Dabei höre ich Weihnachtsmusik im Radio.

Die Weihnachtsmusik im Radio höre ich so lange bis zur Bescherung.

Dann ist es endlich so weit!

Zeit zum Geschenke auspacken!

Ich habe viel.

Geschenke von Eltern, Verwandte, Bekannte, Freunde, der Arbeit und Wichtelgeschenke.

Und haufenweise Geschenke für mich, von mir selber!

Nach dem Geschenke-auspacken gehe ich ins Bett, schlafe sofort ein und schlafe ruhig und selig.

 





 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sabrina Petra Funk).
Der Beitrag wurde von Sabrina Petra Funk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Sabrina Petra Funk als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Bringt mir den Dolch von Germaine Adelt



Was haben eine Hebamme, ein Englischstudent, eine Bürokauffrau, ein Übersetzer, eine Technische Zeichnerin, ein Gymnasiast, eine Reiseverkehrskauffrau, ein Müller, eine Sozialpädagogikstudentin, ein Kfz-Meister, ein Schulleiter i.R., ein Geographiestudent und ein Student der Geschichtswissenschaften gemeinsam?

Sie alle schreiben Lyrik und die schönsten Balladen sind in dieser Anthologie zusammengefasst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sabrina Petra Funk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das tanzende Bein von Sabrina Petra Funk (Horror)
Der alte Mann und der Hund von Engelbert Blabsreiter (Besinnliches)
Abschied von Emma von Claudia Savelsberg (Trauriges / Verzweiflung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen