Günter Weschke

Silvestertag

 


Erwin hat endlich Feierabend, es ist der 31.12., ja, Silvester.
Er steuert seinen honigfarbenen Mercedes in Richtung - Nach Hause -, wo seine Frau Vera sicherlich schon sehnsuchtsvoll auf ihn wartet.
Heute werden auch die Schwiegereltern erwartet, na, das wird auch vergehen, er braucht sie nicht, aber ums lieben Friedens willen, o.K.

Da vorn, an der Tanke muss er noch Sprit auffüllen, aber da steht ja der silberne Porsche vom Werner.
So, erst mal Tanken.
Hallo, ich war an der Zapfe 3, erst mal Zahlen.
Hallo Werner, du lässt es dir schon schmecken, na, geben sie mir bitte auch ein Bier.
Wie war dein Tag?
Ach, Silvester ist immer Scheiße, alle wollen noch ihre Rechnungen bezahlen.
Na ist doch Prima, die meisten drücken sich doch vorm Bezahlen.
Komm, fahren wir doch zu unserer Stammkneipe, da gib’s auch was zu Essen.
Aber heute is doch Silvester!
Eben drum.
Na gut, aber nur eine Stunde.
Nach zehn Minuten: Hallo Silvi.
Hallo Jungs, na, noch nich bei euren Mädels?
Nee, erst machen wir hier einen Tankstopp.
Na denn Prost, die erste Runde geht aufs Haus!
Darum kommen wir so gerne her!
Na denn Prost.
Es sind noch ein paar frische Buletten da, wie wärs denn damit?
Na klar, her damit.
Die Dinger schmecken hier am Besten.
Die mach ich ja auch selber.
Und was für Fleisch nimmst du dafür?
Na vorgestern ist doch mein alter Bernhardiner gestorben.
Hör auf damit, Silvi!
Ach, wer kommt denn da?
Rudi und Benno, hallo Jungs, kommt zu uns. Silvi, mach mal noch zwei Gläser voll!
Sag mal Benno, wo hast du denn das blaue Auge her?
Benno is gegen die Faust von Rita gelaufen.
Ach halts Maul, Rudi.
Hats wieder mal gekracht?
Na ja, es geht schon eine ganze Weile so.
Na denn hau doch mal zurück!
Kann ich nicht, die ist doch stärker als ich.
Silvi, noch mal ne Runde bitte!
Kommt schon.
Sag mal, wie spät ist es?
Waas?
Ich muss los, heute kommen auch noch die Schwiegereltern.
Also, euch alle, einen guten Rutsch!
So, nun los.

Was ist los Herr Wachtmeister?
Steigen sie mal bitte aus!
Ja und nu?
Sie wollten doch soeben mit dem Wagen wegfahren!
Ja klar, nach Hause!
Na dann blasen sie mal hier rein!
Na bitte, 0,8 %
Ihren Führerschein und die Wagenpapiere bitte.
Auf keinen Fall, ich muss nach hause.
Also, nich anfassen, so nich.
Aua, seien sie doch nicht so grob.
Wohin fahren wir jetzt.
Aufs Revier, zur Blutentnahme.
Ist denn das nötig, hier, ich gebe jedem von ihnen zwanzig Euro, aber bitte, fahren sie mich nach Hause.
So, so, Beamtenbestechung!

So, ziehen Sie mal das Hemd aus, jetzt piekt es, und vorbei.
So, dann kann ich jetzt gehen, ja?
Nein, nicht mit dem Rausch. Heute Nacht bleiben sie erst mal hier!
Aber heute kommen doch meine …
Also gut, ich bleibe heute Nacht gerne hier!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • guenter-weschket-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Günter Weschke

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ducko Der kleine Drache von Margit Marion Mädel



Ducko, der kleine Drache muß viele Abenteuer bewältigen und findet auf der Suche nach anderen Artgenossen viele neue Freunde auf der Welt. Ob er aber irgendwo in der Welt noch Drachen finden wird, dass erfahrt ihr in dieser kleinen Geschichte…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erna und Icke, im Schwimmbad von Günter Weschke (Erinnerungen)
Bayr. Konjunktiv & Grammatik von Paul Rudolf Uhl (Skurriles)
Socken von Christiane Mielck-Retzdorff (Wie das Leben so spielt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen