Hotaru Ito

"EinSatz" (eine Causerie)

EinSatz

«In diesem Gemälde in Öl auf Leinwand der sozialistischen Künstlerin Friderun Bondzin, welches hier besprochen werden soll, wird von ihr das alte Mutter-Kind-Motiv aufgegriffen, wobei die Künstlerin in ihm besonders die enge Verbundenheit zwischen diesen beiden Menschen, welche einerseits durch das Madonnenmotiv, und zum anderen durch die Farben, besonders an den Übergangszonen von Mutter und Kind, wo sie harmonisch ineinander übergehen und auch kräftiger gegenüber den zum Beispiel kälteren Farben zur linken Seite des Kindes sind, wird dies deutlich sowie durch eine starke Linienführung, und dieses ist besonders charakteristisch für dieses Gemälde, zur Unterstreichung des Zusammengehörigkeitsgefühles, in der sowohl von der Mutter als auch vom Kind zahlreiche Linien zum Bildpartner führen, erreicht wird, darstellt.»


---

伊藤螢 Hotaru Itō - Berlin 1993
A causerie which I wrote (based on an earlier draft) as a kind of grammatical play with the German language during a boring lesson in my high school days.

And yes, this sentence is indeed complete and correct according to the rules of the German language at the time of its creation.
Even if it's hard to believe; but I actually had it checked by a Berlin Germanist and university teacher I knew.
Hotaru's conclusion:
German is a cruel language because such a monster is possible. ;-)
*・゜゚・*:.。.。.:*・’(´◜◞ਊ◟◝`)’・*:.。.。.:*・゜゚・*
PS: The painting actually exists, it's from 1967 and called F. Bondzin "Junge Mutter" (Young Mother).

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hotaru Ito).
Der Beitrag wurde von Hotaru Ito auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • ito.hotarumail.ru (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hotaru Ito als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Rebel Crusade 2. Dunkler Schatten von Werner Gschwandtner



Im zweiten Band seiner Trilogie beschreibt Werner Gschwandtner den Angriff einer unbekannten Macht auf die Menschheit.

In seinem spannenden Science-Fiction-Roman verwirklicht der Autor seine Vorstellungen vom 6. Jahrtausend. Der Leser gewinnt Einblicke in die künftige Technik und wird gepackt von der Frage, ob die Menschen die Konfrontation mit dieser gewaltigen Bedrohung und den vernichtenden Angriffen überstehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hotaru Ito

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

MANCHMAL GIBT ES NOCH KLEINE WUNDER von Christine Wolny (Sonstige)
Eine Episode aus dem Biologieunterricht von Christina Wolf (Schule)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen