Günter Weschke

Aus den -Zehn Geboten-

 


Ein Priester hält eine Predigt über die Zehn Gebote.

Als er zum Gebot - Du sollst nicht stehlen - kommt, sieht er, wie unten im Kirchenschiff der Herr Bischof zusammen zuckt und seinen Nachbarn mustert. Erst als das Gebot -Du sollst nicht ehebrechen-an der Reihe ist, lächelt der Bischof und lehnt sich entspannt zurück. Nach dem Gottesdienst fragt der Priester den Bischof was ihn denn so verstört habe?...

Das kann ich leicht erklären, mein Bruder, beim Gebot –Du sollst nicht Stehlen- bemerkte ich plötzlich, dass mein Regenschirm verschwunden war, aber bei -Du sollst nicht Ehebrechen-, fiel mir wieder ein, wo ich ihn gelassen habe!"....

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • guenter-weschket-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Günter Weschke

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben zwischen zwei Welten von Helga Eberle



Vom Schwarzwald nach New York
Ein Zeitdokument, Romantik und eine Geschichte starker Frauen.

Das Leben der Schwestern Hanna und Anna
Ehrlich, spannend und berührend.
Das Schicksal von Hanna und Anna nimmt durch den Krieg und danach seinen Lauf. Oberkirch, Offenburg, Rottweil, Freiburg und New-York ist der vorgezeichnete Weg von Hanna.
Der biografische Roman ist nicht nur ein Zeitdokument, sondern er greift auch die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs auf und stellt das Werk somit in einen allgemeingeschichtlichen Kontext.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nur Natur von Günter Weschke (Umwelt)
Goslarer Glossen von Karl-Heinz Fricke (Erinnerungen)
Die Fliege von Helmut Wendelken (Alltag)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen