Camyvi

Verschwinden im Wind

Ich kann dich nicht hören. Es ist als stündest du unmittelbar neben mir, aber als wehe der Wind so stark, dass alle deine Wörter sich auflösen, bevor sie bei mir ankommen.

Mich treffen nur noch einzelne Töne. Deine Stimme klingt leise durch, aber sie ergibt keinen Sinn. Es fehlen Melodie und Rhythmus. Sie geht unter im Rauschen des Windes.

Weg ist auch dein Geruch. Gerüche können nicht verewigt werden. Sie lösen sich auf in dem Luftraum, in dem sich die sie tragenden Moleküle bewegen. Dann verschwinden sie im Nichts.

Der Schatten deiner Silhouette wurde von den Synapsen meines Gehirns überschrieben mit zahlreichen weiteren Informationen, die auf mich einprasselten, seit du nicht mehr da bist.

Aber auch wenn ich dich nicht mehr wahrnehmen kann, bist du doch hier und begleitest mich. Alle Einzelheiten über dich, habe ich in meinem Herzen gespeichert.

In einem ruhigen Moment hole ich sie hervor und erwecke sie zum Leben. Dann bist du auch wieder da. Und auch wenn Nichts so ist wie früher, ist es doch gleich.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Camyvi).
Der Beitrag wurde von Camyvi auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • camyvigmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Camyvi als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Philippo oder die Meise auf dem Blechschrank von Swen Oliver



In diesem Roman schildert der Autor authentische Erlebnisse über sexuellen Missbrauch und die Folgen davon. Schicksale, die unter die Haut gehen, werden begleitet von psychologischen Erläuterungen. Die Mechanismen, die durch sexuellen Missbrauch ausgelöst werden, befinden sich meist im Abseits der konventionellen Gesellschaft, an und jenseits der Grenze der Legalität.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Camyvi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Licht von Camyvi . (Zwischenmenschliches)
Vom Glück, eine Katze zu haben von Mylène Frischknecht (Gedanken)
Für eine gute Freundin von David Polster (Freundschaft)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen