Harry Schloßmacher

Tier-Welt nur mitPflanzenfressern wäre paradiesisch-friedlich


                                                                                 (Wenn Pflanzenfresser reden könnten...)


 


Sagen wir mal, Tiere könnten auch ähnlich wie wir denken und sprechen. Da wäre dann z.B. ein Riesen-Kaffernbüffel, der bestialisch von Löwen an allen Ecken seines Körpers angefressen wird (Wie es im TV auch immer häufiger zu sehen ist, weil die Glorifizierung von "Mutter Natur" allmählich aufhört).


Der friedliche Pflanzenfresser Büffel krümmt sich vor seinem Tode noch vor Wahnsinns-Schmerzen und schreit unentwegt äußerst laut um Hilfe. "Diese Mistviecher hier fressen mich doch tatsächlich bei lebendigem Leibe auf, du glaubst es nicht!" Ein kaltherziger Mensch versucht noch aus sicherer Entfernung, ihn zu beschwichtigen. Ruft ihm zu: "Lieber Büffel, nimm es doch einfach hin. Die Löwen können nicht anders. Sie haben ein edles Motiv, fressen dich um des Fressens wegen. Nicht wie Menschen, die gelegentlich grundlos töten - wenn auch schnell und fast schmerzfrei."





Der Büffel: "Bist du bescheuert, Mensch, so oder so muß ich dann sterben, wenn auch bei homo sapiens nahezu schmerzfrei - was ich naürlich bevorzugen würde. Letztlich ist aber beides - pardon - Scheiße! Motiv hin oder her.

Werde als friedlicher und friedliebender Pflanzenfresser ohnehin nie verstehen, daß es in der Tierwelt brutalstschlimme, geborene Killer gibt, diese ach so edlen Karnivoren. Gäbe es nur uns Pflanzenfresser, wie paradiesisch-friedlich wäre die Tier-Welt.


Warum überhaupt gibt es diese dämlichen Löwen, Tiger, Leoparden, Hyänen, Wildhunde, etc, nur? Wir harmlosen Pflanzenfresser könnten deutlich besser und viel länger ohne sie leben... Aber diese Tiger, Panther und Jaguare sind ja für euch so schön und haben solch ein tolles Fell. Zum Teufel damit! Dies lenkt euch nur von deren sadistisch-mörderischen Schandtaten ab."



 
                                                        Die letzten gestammelten Worte des Büffels waren:


                                                       "Was sagst du nun, dummer Mensch?

                                                       Und danke für dein Mitgefühl..."



PS. Es empfiehlt sich also, Raubtiere jeder Art aktiv auszurotten. Oder sie alle in einem Bereich zu konzentrieren, wo ihnen vor Hunger nichts anderes übrig bleibt, sich gegenseitig zu zerfleischen bzw. bei lebendigem Leibe aufzufressen. Dann sehen sie mal, wie schön das ist. Und irgendwann töten sich die letzten der Killermaschinen. Das Kanonenfutter Pflanzenfresser wäre ja nicht mehr da...

 

 

 

 

Hallo Bert,

da ist ja was dran! Das mit den Last-minute-Hormonen ist mir bekannt. Trotzdem möchte ich nicht bei lebendigem Leibe aufgefressen werden. Alleine schon der Gedanke... Und für einen Fabel-vermenschlichten Büffel wäre es wohl ähnlich. -----

Dahinter steckt ja auch die philosophische Frage, ob eine Welt nur mit Pflanzenfressern nicht grundsätzlich "besser" wäre? Das "besser" wäre noch zu definieren. Vermutlich wäre sie besser, aber wir dann auch nicht (so) da, weil ohne Fleisch kein menschliches Superhirn, wie man weiß... ----- Gruß, Harry
Harry Schloßmacher, Anmerkung zur Geschichte

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.02.2023. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Harry Schloßmacher

  Harry Schloßmacher als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Alltagsrosen - gereimtes Leben - Großdruck von Christa Siegl



Die Autorin entführt den Leser in ihre gereimte Geschichtenwelt einerseits mit Ironie die schmunzeln läßt, anderseits regen lebensnahe Themen zum Nachdenken an. Die Gedichte muntern auf und zaubern ein Lächeln aufs Gesicht und in das Herz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fabeln" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spekulation: Wenn nur 1 Techn.Zivilisation in der Milchstraße von Harry Schloßmacher (Sonstige)
Der Fuchs und das Mädchen von Michael Haeser (Fabeln)
Oberschwester von der Schwarzwaldklinik Büttenrede von Margit Kvarda (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen