Hans K. Reiter

Von der Unmöglichkeit, Mögliches möglich zu machen (Teil2)

Wer in den Medien gelegentlich die WireCard-Story verfolgt, verspürt in seinen Eingeweiden ein unbehagliches Murren und Knurren. Hinauf ins Hirn getragen, wird es zur nicht fassbaren Unmöglichkeit, jene Vorkommnisse logisch in die Welt seiner Synapsen einzuordnen.

 

Es gelingt nicht, weil sich das Murren und Knurren aus dem Untergrund mit hinauf schleicht in die Sphären des Wissens und der Erkenntnis.

 

Was ist geschehen? Ex WireCard Chef Markus Braun sagt, nein er beteuert es, dass er von Unregelmäßigkeiten nichts gewusst habe und von der Richtigkeit der Bilanzen überzeugt gewesen sei.

 

Die Ursache des Murrens und Knurrens ist geboren. Angenommen, er hat recht, so ist es die Unfassbarkeit, wie solches geschehen sein soll. Angenommen, was er von sich gibt, stimmt nicht. Er lügt also oder er weiß es wider besseres Wissen nicht anders. Auch in diesem Fall erfasst uns dieses Murren und Knurren der Unfassbarkeit.

 

Und nichts passt ins menschliche Gefüge schlechter als Unfassbarkeit. Es macht uns unsicher, zieht uns den Boden unter den Füssen weg, verhindert jegliche logische Auseinandersetzung mit der Realität. Unfassbar ist eben unfassbar. Durch nichts zu toppen!

 

In Moskau sitzt ein despotischer Machthaber. Es liegt an ihm, Hunderttausende in den Tod zu schicken. Es liegt an ihm, Narrative über die angeordneten Gräueltaten zu erfinden, dass einem schier die Spucke wegbleibt. Die Realität ist ob solcher Erzählungen außer kraft gesetzt. Jegliche Regeln des menschlichen Mit- und Nebeneinander haben ihre Gültigkeit verloren.

 

Wieder quälen wir unsere Gehirne, tragen es ihnen an. Sie, verächtlich verweigernd, was uns so schmerzt, die Unfassbarkeit des Vorgangs bis hinein in die Eingeweide trommelt.

 

Und es ließe sich die Palette der Unfassbarkeiten erweitern, möglich bis hin in die Weiten des Unendlichen. Es macht uns krank. Wir vermitteln dem Organismus nicht mehr die lebensnotwendige Stabilität. Organe scheren aus, hin zu neuen Mittelpunkten. Die es nicht gibt! Sie irren umher, verfallen in Labilität. Menschen mit erstaunlichen Fähigkeiten sind die Folge. Sie vergewaltigen ihre Gehirne bis hin zur Selbstverstümmelung. Sie gebären neue Narrative. Narrative, die aus der Unfassbarkeit Fassbares, ja logisch scheinend Begründetes formen.

 

Wenn nur genügend dieser menschlichen Missbildungen aufscheinen, wird aus Unfassbarem gleich einer religiösen Wandlung eilig Fassbares geworden sein.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans K. Reiter).
Der Beitrag wurde von Hans K. Reiter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.02.2023. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Hans K. Reiter

  Hans K. Reiter als Lieblingsautor markieren

Buch von Hans K. Reiter:

cover

Tilt - Tödliche Affäre eines Konzerns von Hans K. Reiter



Im Januar 2007 und den Folgemonaten berichten die Medien über massive Vorwürfe von Korruption und der Bildung schwarzer Kassen in einem deutschen Konzern. Gierige Manager haben hunderte von Millionen verschoben, aber die Öffentlichkeit scheint mit der Zeit das Interesse zu verlieren, als immer neue Fragmente des Skandals bekannt werden. Kontrollorgane des Konzerns sind in den illegalen Handel verstrickt. Durch Zahlung gewaltiger, millionenschwerer Bußgelder zieht der Konzern den Kopf aus der Schlinge. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hans K. Reiter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bayerisches - (6) Rauhnächte von Hans K. Reiter (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
irgend etwas ist anders, als sonst ! von Egbert Schmitt (Gesellschaftskritisches)
Pilgertour I. von Rüdiger Nazar (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen