Lothar Krist

Göttin Gaia 03 - MaCer

Göttin Gaia 02 - Gott MaCer
(Eine Horror-Geschichte in meinem Sätze-und-Absätze-zerfetzendem Stil.)

Nun ja, da bin ich wieder. Und Wer, bitte, ist Mutter Erde? Nun ja, ich weiß, DAS wisst IHR Menschen ALLE von Heute nicht. Und die absolute Mehrheit von Euch, ja, von all Euren Möchtegern-Eliten sowieso, hat es auch in all unseren Vergangenheiten nie gewusst. Wieso nicht? Nun, dann müsstet Ihr doch Alle Anders denken und so leben auch. Also habt Ihr Euch immer so einen zu Euch irgenwie so süßen Gott gesucht, den Ihr Euch dann irgendwie Eurer jeweiligen Zeit gemäß zu RECHT geträumt und gebastelt habt. Und Mein Gott ist besser wie der Deine. Die Geschichte der Menschheit ist diesbezüglich ein einziges massenmörderisches gutmenschlich immer wieder so sehr entartetes Desaster. Es gibt Nichts Gefährlicheres in einer jeden Zeit, wie diese jeweiligen gerade in welcher Weise auch immer herrschenden Gutmenschen. Und bedenkt dabei, bitte, noch niemals zuvor hat es so gutti-gutti-gut erscheinende Gutmenschen, wie heute gegeben, die von sich selbst so sehr überzeugt sind, dass Sie von ihrer Philosophie her gar nicht fähig wären, Etwas So Ganz Ganz Böses zu tun.

Eine Geschichte von Kriegen der besten Götter gegen die Besten Götter auf Göttin Gaia, Unserer zu Uns, Ihren Kindern immer so lieben Mutter Erde. Bitte, lasst Euch diesen Super-Unsinn einmal ohne Eure religiösen oder Idiotologieischen Scheuklappen durch Euren so ruhig gewordenen Kopf gehen. Ein langer Zug an Miss Marrakusch könnte da hilfreich sein.

Eine Gehirn so unverständliche Geilheit Bester Gott gegen Beste Götter. Und WO? Auf Göttin Gaia, bitte, auf Unserer Mutter Erde!???

Da müsste ES doch eigentlich jedem noch so großen Volltrottel von einem Menschen, mit knapp über dem menschlichen IQ, also unserem Mindest-Intelligenzquotienten, seinen Vogel heraushauen. Wieso hat Es Das nie getan???

Hihi! Nun, weil auch jeder Vogel in jedem Menschenkopf auf diesem so irren Götter-Tripp gewesen ist. Die ganze Menschheit hat erst in den letzten Jahren so langsam begriffen, dass einmal so ein Ur-Knall war, also gewesen ist. Diesen Einen Gott, den gibt es nicht mehr. Dem war so langweilig da so allein auf seinem Stein. Und Er wollte, dass niemals wieder Jemand so einsam sein sollte, wie Er. Also hat Er Bumm gemacht, so Bummmmmmm! Und genau diesen Gott, den gibt es deshalb nicht mehr. Nur eine Unmenge von Göttern, da draußen im All, die Alle, ohne jede Ausnahme, Ihrer Göttin dienen, Wie und insbesondere auch Wo auch immer. Nur die Göttinnen .... haben eigene Kinder!

Begreift DIES, bitte, heute schon so IrgendWER?

Ich denke Nicht! Und deshalb muss Unsere Mutter Erde nun Etwas verdammt Böses gegen Ihre Ihr zu Viel und auch so haifisch-egoistisch gewordenen Kinder unternehmen. Drei, vier oder besser noch fünf Milliarden von Uns Menschen müssen weg. Egal, wie. Sintflut und dann eine Kleine Eiszeit. Letztere dauert nicht lang, laut Mutter Erde. Die Sintflut ist noch kürzer. In einem Februar wird es zu warm. Dann stellt Mutter Erde Ihre Ströme ein, wegen der steigenden Wassermassen in den Meeren, SIE kann und mag sie auch nicht mehr schieben, und Peng, da kommt schon der Winter im August. Er EIST vom Nordpol fast bis runter nach Florida, und vom Südpol ebenso weit herauf. Irgendwann heißt Er dann: EISZEIT! Um den Äquator herum überleben gut drei Milliarden Menschen. Und basta! Scheiß drauf, völlig EU mal USA, völlig wurscht, ob einem von Euch Gutmenschen, welcher Art auch immer, gefällt oder nicht.

Doch der Himmel ganz oben an der Grenze zum All bleibt immer offen. Kein Meteor schlägt böse auf Mutter Erde ein, die Vulkane halten halbwegs still. Die Sonne kann also immer brav durch. Es handelt sich ja um die Erste von Uns Menschen selbst verursachte Mega-Umwelt-Katastrophe. Alles klar? Alles ist Anders, als jemals bei Sintflut und Eiszeit zuvor.

Doch selbst nach dieser ganz normal ablaufenden Sintflut und der dann folgenden eh nur so Kleinen Eiszeit ist hinterher trotzdem ALLES HIN! Auf Unserer Mutter Erde. Begreift IHR DAS? Bis auf ein paar tausend Meilen auf und ab um den Äquator. Aber nur, was die Eiszeit anbelangt. Die Sintflut war ja auch dort.

Und deshalb diskutiere ICH nun schon seit meinem vierzehnten Lebensjahr mit Unserer so Lieben Mutter Erde, dass Sie doch besser einen geilen Virus erfinden sollte. Dann sind Auch vier oder gar fünf Milliarden von Uns Trotteln HIN. Doch sonst wäre NICHTS HIN! Und so die halbe Menschheit mit einem so winzigen Viruslein hat SIE ja schon des Öfteren umgebracht. Also, Was soll's? So ein zartes Viruslein dürfte doch für SIE selbst heute kein Problem sein.

Cerberus, mein Höllenhunderl, Ihr kennt Ihn hoffentlich schon, so ein fescher Corona-Mutant, wäre ideal. Nichts ist Hin! Und der Rest der überlebenden Menschheit glaubt dann endlich an SEINE Mutter Erde.

Geil! Sooo geil! Und dieser endlich geläuterte Rest der Menschheit geht dann endlich Gemeinsam für SIE, IHRE Göttin, ins WWA, also in dieses so Weite Welt-All hinaus.

Doch Unsere Mutter Erde meint, dass WIR Menschen heute schon so gescheit geworden wären, dass WIR mit so einem Ihrer Viren oder so einem Ihrer so süßen Bazillen heute schon irgendwie zurecht kommen würden. SIE bleibt lieber bei Sintflut und Eiszeit! Das ist sicherer!

Da habe ich Ihr gesagt:
Nun ja, irgendwie hast Du ja Recht! Diese Menschen, also Deine Kinder, sind irgendwie Volltrotteln und irgendwie auch nicht. Doch bedenke, wenn Dein Neuer Virus ausbricht, dann dauert es ein paar Wochen, bis die Menschheit begriffen hat, WAS DA wirklich los ist. Und dann müssen sie erst noch eine so Neue Impfung erfinden, und dann auch erst noch so herstellen. Bis sie die ganze Menschheit impfen können, da vergehen mehrere Monate.

Bitte, da könnte Cerberus, mein Höllenhunderl, ein so virivirigeiles Virilein-Desaster anstellen. Uiii! Hey, Mama! Bei diesem Gedanken geht mir gerade Einer ab. Hör', bitte, auf mich. Und Cerbilein stellt die Globalisierung auf den Kopf. Kein Öltanker fährt mehr, …! Kein Container-Schiff sowieso! Wieso? Die gesamte Besatzung ist ja tot! Und so ein Flugzeugträger auch! Alle Kriege stehen still! Cerberus liebt Menschenansammlungen! Armee-Camps. Krankenhäuser, Alters-, Siechen-

und sonstige Heime sowieso! Wer noch nicht geimpft ist, Der oder Die oder Das sollte zu Hause bleiben. Und Weltweit die Luft ist Cerberusserl-gut. Natürlich wird eine schöne Mehrheit eher verhungern, als an unserem Cerberl sterberln.

Natürlich wird es irgendwann die Erste Impfung dafür geben, die auch mein Höllenhunderl mag. Also, so im negativen Sinn. In meinem Stil des Negativen Positismus! Ein Virus reagiert erstmals auf eine Impfung. Nun ja, und dann, wie oben schon angedeutet, muss dieser Impfstoff dann ja auch noch in ausreichendem Ausmaß hergestellt werden. Er geht daher beim Verteilen über Mutter Erde hinweg ständig aus.

Und beim Herumwandern über Unsere Mutter Erde könnte Cerberus ja mit anderen geilen und gerade so herumwandernden Viren ein wenig kopulieren. Sagen wir es einmal so: Da hat Einer oder Eine schon Masern. Gott Cerberus vögelt also Gott Masern. Das hat Er noch nie. Weil es Ihn ja noch nicht so lange gibt. Und die Zwei Götter befruchten sich gegenseitig. Ein Virus macht dem anderen ein Kind. Und aus den Zweien wird Gott MaCer! Gott Masern gibt die ersten zwei Buchstaben her, weil er ja das ältere Virus ist. So eine Ordnung muss natürlich sein.

Unsere Wissenschaftler und unsere Pharma-Industrien kommen schon mit dem Produzieren des ersten Impfstoffes nicht hinterher. Und dann kommt Gott MaCer. Dazu. Und Cerberus bekommt endlich sein Gesicht! Seine Eiter-Pusteln sind viel größer! Manche Hoden faulen dabei ab. Manche von so einer Riesenpustel zugewachsene Vagina verspritzt zuletzt so gelb-oranges Blut.

Vier, womöglich gar fünf Milliarden von Uns Deppen weniger. Doch NICHTS ist HIN! Seit dem noch nicht vollzogenen Ausgang von Corona hat SIE nicht mehr mit mir gesprochen. IHR seht es ja, am Zeiten-Loch meiner Veröffentlichungen hier auf E-Stories. Doch seit gut einer Woche spricht SIE wieder mit mir. Doch Sie will mir nicht sagen, Was Sie jetzt vorhat. Sie lacht die ganze Zeit. Sie kichert. Sie sagt nicht viel. Nur: Du wirst schon sehen!

Ich frage Sie: Darf Ich Es noch sehen? Also erleben? So lange habe Ich ja nicht mehr.

Ja! Komm zu mir in meinen Himmel! Und WIR ZWEI sehen UNS den Spaß da Oben auf MIR mit meinen Kindern in meinem Kino da Unten gemeinsam an.

Das klingt doch gut! Also nach einem Guten Ausgang! Schließlich will SIE ja mit Euch da noch ins Weltall hinaus.

Copyright by Lothar Krist (19./20.06.2024, während den Fußballspielen).


 


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lothar Krist).
Der Beitrag wurde von Lothar Krist auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.06.2024. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Lothar Krist als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Glückliche Momente und gemeinsame Wege – Gedichte über Liebe und Leben von Marion Neuhauß



Das Glück bewusst wahrnehmen - Kraft daraus tanken - das Leben genießen. Die 35 Gedichte erzählen von positiven Erlebnissen und erinnern an die Stärke, die durch ein Miteinander zu erlangen ist. Denn mit glücklichen Momenten können wir uns für die schwierigen Augenblicke im Leben wappnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Horror" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Lothar Krist

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

"I muaß a moi brunzen geh!" von Lothar Krist (Sucht & Abhängigkeit)
Talkshow von Sebastian Koop (Horror)
Am Zebrastreifen von Christa Astl (Wie das Leben so spielt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen