Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb

Der Wettstreit der Lügengeschichte (Charlotta)

Ein König will seine Tochter verheiraten, aber er weiß nicht welchen Mann er ihr geben soll. Um den richtigen zu finden, denkt er sich etwas besonderes aus. Er lädt viele Männer ein, die die unmöglichsten Geschichten erzählen können. Der die beste Lügengeschichte erzählen kann, soll die Tochter heiraten. Von überall kamen sie. Manche kamen hunderte von Kilometern weit her. Alle wollten die Tochter des Königs zur Frau. Schließlich kam ein junger schöner Mann an die Reihe. Ihm sah man schon seine Klugheit im Gesicht an, als er vortrat, um seine Geschichte zu erzählen.
Dann fing er an zu erzählen:
,,Ich bin Jäger. Mein Beruf ist es, Tiere im Wald zu jagen, um sie zu verkaufen. Eines Tages ging ich in den Wald und traf eine Elefantenherde, etwa 3000 waren es. Ich freute mich sehr und dachte, wenn ich sie nur fangen und verkaufen könnte, bekäme ich so viel Geld dafür das ich der reichste Mann der Welt wäre. Aber wie sollte ich sie fangen? Um ein Gehege im Wald zu bauen, war meine Kraft zu schwach. Ich musste sie auf einfachere Art fangen. Ich holte ein paar Tropfen Baumgummi und kochte sie auf dem Feuer. Dann nahm ich Ruten tauchte sie in den Gummileim und stellte sie im Wald auf. Alle 3000 Elefanten klebten an den Ruten fest, und nun war es für mich leicht. Ich riss mir ein paar Haare vom Kopf. Damit band ich die Elefanten hintereinander und führte sie in die Stadt hinein und verkaufte sie den Hofbeamten, die heute meine Schiedsrichter sind, für 300.000 Silberlinge je Tier. Ihr Beamten kamt alle zu mir und habt euch die Herde untereinander aufgeteilt und ich hatte so meine Elefanten los."
Als der junge Mann fertig war, waren alle still. Keiner wollte ihm widersprechen. Aber weil die Beamten wollten, dass der Mann die Königstochter nicht heiratet , sagten sie, dass die Geschichte wahr sei. Aber als der König bemerkte, das die Beamten logen, weil die Geschichte gar nicht wahr sein kann, fragte er die Beamten noch einmal ob die Geschichte wirklich wahr ist. Dann sagten die Beamten doch, dass sie gelogen ist und so bekam der junge, hübsche Mann die Königstochter und sie waren für immer ein glückliches Paar.

Von Charlotta

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb).
Der Beitrag wurde von Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.03.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heiteres und Ernstes aus dem Leben - Band 1-3 von Margit Kvarda



Es ist Heiteres und Ernstes das wirklich aus dem Leben
gegriffen ist und mit einiger Fantasie zu Gedichten
oder Geschichten geschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kalendergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Carl-von-Weinberg Schule, Klasse 7Gb

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Freundinnen (Lisa) von Carl-von-Weinberg Schule Klasse 7Gb (Kalendergeschichten)
...Eiszeit.. von Annie Krug (Kindheit)