Katja Ruhland

Die Sekunde des Verliebens



Es war einer jener Frühlingstage, in denen man gedankenverloren durch die wundervoll Altstadt Prags schlendern konnte, ohne damit rechnen zu müssen, dass es etwas geben konnte, was diesen Tag noch schöner machen konnte.
An eben einem solchen Tage ging meine Person durch eben diese wunderschöne Stadt, gefesselt von der ungreifbaren Ausstrahlung, die von Prag ausging. Das einzig Störende war vielleicht das elendige Kopfsteinpflaster, das sich mit - an Bösartigkeit grenzender - Grausamkeit in meine Fußsohlen grub. In den vergangenen Stunden hatte dieser Schmerz jedoch den Punkt überschritten, an dem von wirklich schlimm zu unerträglich und schließlich zu akzeptabel und kaum mehr spürbar wechselte.
Ich ging also gedankenverloren durch Prag und bestaunte die hundertfach vorhandenen Skulpturen, die sich auf den Dächern der Häuser, an Straßenrändern oder auf Brücken zeigten, als langsam die Sucht nach einer Zigarette in mir aufkam. Es ist an dieser Stelle vielleicht anzumerken, dass dies ein wirklich leidiges Laster ist, das zum einen Unmengen von Geld verschlingt und zum anderen jede Busfahrt, die länger als 60 Minuten dauert, zur Qual werden lässt. Kurzum, mit einem gekonnten Griff in meine Handtasche förderte ich eine Zigarette zu Tage und kramte auch schließlich ein Feuerzeug hervor, um meiner Sucht genüge zu tun. Ich zündete den Glimmstängel an, ließ das Feuerzeug wieder sinken und sah auf – direkt in das strahlende Blau zweier Augen, die mich unversehens ansahen. Für einen Augenblick war ich wie erstarrt, es gab nur noch mich und diese Augen, diese Sekunde, in der die Welt für einen Herzschlag stehen blieb. Mir war, als würde ich riesengroß, um in der nächsten Sekunde winzigklein zu werden, mein Herz explodierte und ein glühender Blitz durchfuhr meinen Körper. Und plötzlich hatte jemand mein Herz gestohlen, ein Jemand, den ich nie zuvor gesehen hatte – und wohl auch nie wieder sehen würde.
Leider drehte sich die Erde im nächsten Moment wieder weiter und der Fremde wandte sich mit einem verlegenen Lächeln ab, um mein Leben wieder zu verlassen. Ich stand noch einen Augenblick lang einfach da und sah ihm nach, unfähig etwas zu tun oder etwas zu sagen, dann ging auch ich meines Weges. Ich sollte ihn nie wieder sehen, doch der kleine Augenblick, in dem ich mein Herz verlor, sollte für immer in meinen Gedanken sein und mich noch viele Jahre lang weiter begleiten...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Katja Ruhland).
Der Beitrag wurde von Katja Ruhland auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.05.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Knuddelbuddelbuntes Kinderland: Festeinband für das Vor- und Erstlesealter von Edeltrud Wisser



Ein Kinderland ist erlebnisreich, bunt und verlockend.
Diese Vielfalt ist in Form von Reimgedichten beschrieben.
Festeinband für das Vor- und Erstlesealter, mit farb. Abb. und Ausmalbildern
Ein Teil des Erlöses aus dem Buchverkauf fließt der Stiftung Fly&Help zu.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Katja Ruhland

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wer bin ich? von Katja Ruhland (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Eine Nacht mehr von Nando Hungerbühler (Liebesgeschichten)
Das ungeduldige Zündhölzchen von Margit Farwig (Spannende Geschichten)