Silvana Hoffmann

Wasserfallerlebnis

Es ist ein heißer Sommertag, spät abends irgendwo im Gebirge.
Eine laue, warme Luft umsäuselt die vom schweren Aufstieg durchschwitzten Kleider und es riecht nach Spannung, Erotik und Leben.
Leise, vor Anstrengung noch nach Luft ringend, ergreift er ihre Hand und zieht sie zu sich heran.
Ein Schatten, eine zierliche Gestalt tritt ins silbrige Mondlicht. Ihre Lippen beben noch immer, ihr Blick ist dankbar und sehnsüchtig. Knisternd und elektrisierend zugleich spürt sie seine Hand auf ihren Körper.
Ist endlich die Stelle seines Wunsches erreicht?
Verheißungsvoll blickt er sie an, nur einen kurzen Augenblick. Dann spürt sie, wie seine kräftige Hand sie wieder fester um sie schließt. Mit festem Schritt geht es immer weiter hinauf.
Krachend donnert das Wasser neben ihnen in die Tiefe einer Schlucht.
Jedes Wort würde von den tobenden Wassermassen verschluckt werden.
So steigen sie schweigend und unaufhaltsam weiter, dem Gipfel entgegen.

Endlich ist der Felsvorsprung erreicht. Sie ist erschöpft und doch glücklich zugleich. Vor ihnen breitet sich das schlafende Tal aus. Viele kleine Lichter, durch das spritzende Wasser verzerrt, tanzen vor ihnen. Ihr ist kalt oder was ist das?
Langsam zieht er sie zu sich und sie kann/will nicht widerstehen. Seine starken Arme umschließen den noch immer nach Luft ringenden Körper. Sie spürt wie ihr Verlangen steigt diesen kräftigen Rücken mit ihren Fingernägeln zu bearbeiten...
Fest umschlingt er sie mit seinen Armen, seine eben noch rauen Hände tasten sich ihrem Körper empor hinauf zu ihrem Gesicht, umschließen sanft ihren Kopf. Endlich! Endlich pressen sich seine festen Lippen auf die ihren. Ihr ist, als ob es keine Schwerkraft mehr gäbe... Mehr! Mehr... Ihr Verlangen nach diesem Mann steigt ins unermessliche...
Jeder Muskel ihres kleinen Körpers ist dem zerbersten nahe - fest presst sie sich an ihn - nein, sie spürt keine Kälte mehr! Alle Anstrengungen des Aufstiegs fallen in diesem Moment von ihr ab - sie schwebt dahin, getragen von den Schwingen dieser herrlichen Mondnacht irgendwo an der Spitze eines brausenden Wasserfalls...

Ein Erlebnis der besonderen Art.
Ein Mann, eine Frau und der Berg. Der Stoff, gemacht für Geschichten.
Silvana Hoffmann, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Silvana Hoffmann).
Der Beitrag wurde von Silvana Hoffmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.05.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

GedankenWelt von Eleonore Görges



92 Gedichte und 20 Farbfotos.

Gedichte, die die Herzen berühren, die unter die Haut gehen. Die Autorin befaßt sich mit allen Lebensbereichen und packt mit viel Gefühl auch kritische Themen an. Gedichte, wie sie nur das Leben schreibt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Silvana Hoffmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Sorgenträne oder der Brückenflug von Silvana Hoffmann (Zauberhafte Geschichten)
Supergirl von Carolin Schmitt (Liebesgeschichten)
Der verbotene Luftballon von Ingrid Drewing (Wahre Geschichten)