Werner Gschwandtner

Wunder der Weihnacht

„« Wunder der Weihnacht », war mein erste Roman, den ich veröffentlich habe. 2004 geschah dies über den Berliner Semikolon-Verlag. Diese pdf Datei ist ein relativ ähnliches Werk zum original Buch. Freue mich über eure Anregungen und Anmerkungen, denn nach meinem eigenen Zitat, « Jegliche Kritik, gleichermaßen positiv wie negativ, ist die Würze aller Literatur ».“

 

euer Werner Gschwandtner

Wunder der Weihnacht © 2004

www.litterarum.at

„Der Treff für Jung & Junggebliebene“


 

 

Die Geschichte liegt im Acrobat Reader (PDF-Format) vor.


Bitte hier klicken zum Lesen



« Kurzinhalt » „Ein Achtjähriges Mädchen kämpft um ihr Überleben. Amy Samantha Winters sieht dem Schlund des Verderbens in die Augen. Denn ihre Kolik, eine schwere Lungenerkrankung, auch als atypische Pneumonie bekannt, ist dabei Chronisch zu werden. Und dabei möchte Amy nur eines, das kommende Weihnachtsfest zu Hause, im Kreise der Familie zu verbringen.

 

Während Prof. Dr. Perry White versucht, das Unmögliche wahr werden zu lassen, intrigieren Neider hinter seinem Rücken. Auch J.J.’s Bruder, der Angereist war, um seinem Bruder und seiner Familie bei zustehen, wird Entführt. Amy hält sich im Traum an einen Engel, der ihr im Schlaf erschienen war.

 

Kann der Wettlauf gegen die Zeit gewonnen werden? Kann Prof. Brandon Young, der führende Leiter auf diesem Gebiet, die Kleine noch vor dem Heiligen Abend heilen? Oder gehen sämtliche Bemühungen, aller Beteiligten den Bach hinunter? Mein familiärer Weihnachtsroman « Wunder der Weihnacht » wird diese Fragen lüften.“

 

euer Werner Gschwandtner
Wunder der Weihnacht © 2004

www.litterarum.at

„Der Treff für Jung & Junggebliebene“

litterarum@litterarum.at

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Werner Gschwandtner).
Der Beitrag wurde von Werner Gschwandtner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.01.2002. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Werner Gschwandtner:

cover

Rebel Crusade 1, Zerstörer der Erde von Werner Gschwandtner



„Stellen sie sich vor, in einer fernen Zukunft befindet sich die Erde und eigentlich das gesamte bekannte Universum unter der Faust einer fremden und äußerst bösartigen Spezies namens Tenebridd. Das Leben, so wie wir es im Augenblick kennen existiert seit zwei Jahren nicht mehr. Die Erde ist dem Erdboden gleich gemacht, kein Standard, keine Sicherheiten mehr und nur noch das Gesetz der Eroberer. Und dennoch, eine Handvoll Menschen, angetrieben von dem Wunsch der Freiheit, kämpfen unermüdlich um das Überleben des Planetens und der restlichen Menschheit.“

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Werner Gschwandtner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zwischen Gefühl und Wissen. Leseprobe 1 von Werner Gschwandtner (Zwischenmenschliches)
Ein ganz besonderer Weihnachtsbaumschmuck von Irene Beddies (Weihnachten)
10. Kanonatuta oder Flitzpiepe von Margit Farwig (Fantasy)