Carola Fehring

Alles anders


Er wirkte unnatürlich und eingezwängt auf mich.
Ab und zu streifte ihn mein Blick -so -als müßte ich mich vergewissern, ob er noch da ist.
Langweilig und gleichgültig war er mir. Manchmal vergaß ich auch das er da war.
Gezwungen floß er daher. Uninterressant und wehrlos empfand ich ihn.
Ich dachte nicht über ihn nach! Warum auch.
Eines Tages,als ich wieder einmal dabei war ihn zu überfahren, warf ich einen hastigen Blick zu ihm hinüber, -und da war es geschehen. Ein tiefes sehnsüchtiges Gefühl ergriff mich, als meine Augen ihn streiften. Er schimmerte friedvoll in verschiedensten Goldtönen zu mir herüber, -die Sonne ruhte sich liebevoll auf ihm aus.
Sanft bewegte er sich und spiegelte meine Seele wieder. Ich floß mit ihm dahin.
Er schaut jeden Tag anders aus,- und wenn ich ihn mit meinem Rad überquere, halte ich kurz an,und lasse mich ein Stück von seinem Wind mitnehmen. Er gibt mir einen Hauch von Frieden.
Besonders schön ist er, wenn es regnet, und dunkle Wolken auf ihm liegen, oder wenn die Sonne aufgeht,..oder untergeht,..oder wenn der Nebel sich auf ihm bettet. Und wenn es friert,- dann wirkt er besonders lebendig!
Warum heißt es eigentlich “der “ Kanal!? Warum nicht “die“ Kanal!?
Eines Tages werde ich zu ihm hinuntersteigen, und ihn ein Stück begleiten. Irgendwie ist doch nichts wie es scheint.

Und so habe ich mich in einen Kanal verliebt.
In einen Kanal.


.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Carola Fehring).
Der Beitrag wurde von Carola Fehring auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.07.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Leiden Unschuldiger im Kosovokrieg und anderswo von Heidrun Gemähling



Sie erfahren, warum es immer Kriege gibt und wer sie eines Tages beseitigen wird, wenn die Verheißungen der Bibel zur Wirklichkeit werden. Ein Trost für alle unschuldig Leidenden oder diejenigen, die gerne nach einer Alternative in den Wirren unserer Zeit suchen.
Ich habe vom Frühjahr bis Sommer 1999 und darüber hinaus das Flüchtlingselend während des Kosovokrieges in den MEDIEN verfolgt und es in dokumentarischen Gedichten festgehalten.
Ein kleines Büchlein gegen das Vergessen!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Carola Fehring

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Scherben bringen Glück von Carola Fehring (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Sprachlos von Ingrid Drewing (Liebesgeschichten)
Christkind der Kölner Domplatte von Rainer Tiemann (Lebensgeschichten & Schicksale)