Mel Janich

Unheimliches Halloween mit Un-unheimlichem Ende

Und wieder war es so weit, Halloween. Der Tag an dem die kleineren Kinder von Haus zu Haus gehen und ihren Weltberühmten Satz aufsagen “Süßes oder Saures“, wie oft habe ich ihn schon gehört...

Aber, dieses Jahr meinte das Schicksal dass es ein ganz besonderes Halloween werden sollte, eins, das ich nie vergessen werde...

Ich wollte Halloween wieder bei meiner besten Freundin feiern. Ich ging also zu Fuss durch schmale Straßen und entlang langen, leeren Wegen. Es war schon dunkel und hin und wieder begegneten mir verkleidete Menschen, die mir Angst machen wollten. Ich hatte jedoch keine Angst, schließlich wusste ich ja, dass es nur Masken waren...
Ich ging also wieder entlang eines langen Weges und sah in der Ferne schon wieder eine Gestalt, ich sah wie der lange Mantel der Person im Wind flatterte und wie sein Körper durch eine, schwach-läuchtende, Laterne erhellt wurde... Ein bisschen unheimlich war es ja schon, denn er war alleine, ohne Kinder, ohne Freunde. Einfach nur eine einzelne Person, die dunkel gekleidet war... Je näher diese Gestalt mir kam, desto mehr erkannte ich natürlich von ihr. Ich sah eine Art Messer in seiner Hand...

Gut, es war Halloween, da ist es nun mal üblich das man sich dunkel kleidet, mit einem Messer in der Hand... Trotzdem wollte mich dieses Gefühl von Angst und Unsicherheit nicht in Ruhe lassen... Schließlich war ich ja auch alleine, niemand sonst war auf dem Weg, nur ich und diese schwarze, unheimliche Gestalt...

Sie kam immer näher und näher... Mit jedem Schritt den ich mich ihr näherte wurde meine Angst größer und meine Unsicherheit stärker... Sie war nun nur noch ungefähr vier Autolängen entfernt, nicht mehr lange und sie steht mir gegenüber!!
Mein Herz fing an lauter und schneller zu schlagen und meine Hände fingen an unruhiger zu werden...

Ich hörte dann zualledem auch noch, wie jemand meinen Namen rief, “Connie!“, “Connie!“... die Stimme kam von vorne... etwa? Ja, diese Person vor mir rief meinen Namen! Wer war sie??

Meine Neugierde überholte meine Angst und ich lief zu der Gestalt. Ich weiß nicht wieso... vielleicht weil mir diese Stimme vertraut vor kam?! Weil sie etwas in sich trug, das man wohl “Vertrauen“ nannte... Ich rannte also zu dieser Person...

Es war Charlie!! Ja! Charlie wars! Er hatte sich verkleidet... mit einer Maske, die er aber nach oben geschoben hatte, und er trug ein Messer in der Hand! Es war eben Halloween!

Charlie kannte ich noch von meiner Schulzeit... wie lange habe ich ihn nun nicht mehr gesehen?? Ich kann es nicht genau sagen... es war jedenfalls eine wirklich lange Zeit bis ich ihn wieder fand, und dann auch noch hier, mitten auf dem Weg, nachts, zu Halloween...

Mel Janich


-


Ist nicht meine beste Geschichte - das sehe ich ein ;o)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Mel Janich).
Der Beitrag wurde von Mel Janich auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.09.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

ALLES, NUR KEIN BESTSELLER - Ohne Dich ist die Welt anders von Michaela Barb



Marcus wartete auf eine Herztransplantation. Ein wunderbarer Mensch musste seine geliebte Welt mit nur 27 Jahren verlassen. Sein Tod durfte nicht umsonst gewesen sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spannende Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Mel Janich

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gläserrücken - Die Zahl Acht von Mel Janich (Unheimliche Geschichten)
Spitze Zungen von Margit Farwig (Spannende Geschichten)
Der Weihnachtsstern von Irene Beddies (Wie das Leben so spielt)