Nadine Bode

Das Wiedersehen

Der Zeiger rückte wieder eine Minute vor. 18:56 Uhr, in 4 Minuten würde er da sein. Falls er pünktlich war, was, wie sie aus Erfahrung schon wusste, eher unwahrscheinlich ist.
Und doch, da kam er schon, ihr Herz machte einen Satz, ihre Augen fingen an zu strahlen. Sie hatten sich jetzt fast ein Jahr nicht gesehen und doch war da immer diese Verbindung zwischen ihnen gewesen, manchmal war es ihr, als könnte sie seine Nähe spüren.
Sie verlor sich in seinen Augen, wie es seit 2 Jahren der Fall war, verlor sich in diesen grünen Smaragden, die funkelten, als gäbe es nur sie.
Die bekannte Umarmung zur Begrüßung fiel länger aus, als gewöhnlich, denn sie genossen es Beide, den Anderen im Arm zu halten und das Herzklopfen zu spüren.
Es dauerte eine ganze Weile, bis sich ein richtiges Gespräch entwickelte, zu groß war die Angst, etwas Falsches zu sagen, den Anderen zu verschrecken, den schönen Abend schon im Vorfeld kaputt zu machen. Doch nach dieser Zeit war es glücklicherweise wie immer, sie scherzten miteinander, redeten über Gott und die Welt, neckten sich und versanken für Sekundenbruchteile in den Augen des Anderen, so sehr, dass jedem Passanten, jeder Bedienung in ihrem Stammcafé, das Feuer zwischen ihnen auffiel.
Die Schmetterlinge in ihrem Bauch wurden immer größer, immer größer das Verlangen, ihn zu spüren, zu streicheln. Ihm zeigen zu können, wie viel sie für ihn empfand. Sie wusste, dass es ihm ähnlich ging. Doch er hatte sie schon Einmal enttäuscht, ihr Herz gebrochen und sie ahnte, dass sie es kein weiteres Mal durchstehen könnte.
Deshalb suchte sie in seinen Augen nach einem Anzeichen, dass ihr zeigte, dass sie ihm wieder Vertrauen konnte. Sie fand es schließlich und machte ihm ziemlich deutlich klar, dass sie ihm mit ihm allein sein wollte. Er schaute sie an, lächelte und gemeinsam gingen sie zu seinem Auto.
Als sich ihre Lippen trafen, war es, als versinke die Welt um sie herum, ihr wurde regelrecht der Boden unter den Füßen weggezogen. So lange hatte sie schon wieder von seinen Küssen geträumt, sich danach verzehrt und mit der Gewissheit gelebt, ihn verloren zu haben.
Während seinen Küssen blühte in ihr etwas auf, sie legte ihm ein Stück ihrer Seele zu Füßen, bat ihn ohne Worte, sie zu lieben.
Sie verließ das Fahrzeug schnell, mit Tränen in den Augenwinkeln und der Ungewissheit, ob er ihre Botschaft verstanden hatte, aber mit der neuen Hoffnung, dass er für sie das Gleiche empfand, wie sie für ihn.

Das ganze ist meine erste Kurzgeschichte und ich weiß es ist kitschig, aber mir war gerade danach ;)
Hab übrigens nichts gegen ein paar Kommentare einzuwenden...
lg
Nadine Bode, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Nadine Bode).
Der Beitrag wurde von Nadine Bode auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Spiegelungen des Daseins: HImmel und Erde: Hommage an das Leben von Jürgen Wagner



Die Gedichte aus den Jahren 2013-16 erzählen von der ‚Hochzeit‘ von Himmel und Erde. Ob in der kraftgebenden Schärfe des Rettichs oder in der Vitalität der Jahrtausende schon lebenden Eibe, ob in der Weisheit alter Geschichten oder im Wunder der Liebe, ob in spirituellen Erfahrungen oder in den Weiten des Alls: überall begegnen sich Licht und Dunkel, oben und unten. Unsere gewohnte Alltagswelt bekommt etwas von ihrem wahren Glanz wieder, wenn wir uns ein Stück dafür öffnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Nadine Bode

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Engel meines Lebens von Elke Gudehus (Liebesgeschichten)
Die vegetarische Anna von Walburga Lindl (Autobiografisches)