Inge Hoppe-Grabinger

Am Neuruppiner See


In der Ecke speist der Herr
an dem Tisch für vier Personen,
und drei Stühle bleiben leer,
unbesetzte kalte Zonen.

Könnte sich ans Fenster setzen
mit dem Ausblick auf den See,
rückgestaut Erinnrungsfetzen,
aufgebahrt in einem Tee.

In der Ecke steht der Schirm,
wird ein wenig Trost bereiten,
während lang der Regen rinnt,
wird den Herrn nach Haus begleiten.

5. November 2o17 - Am Neuruppiner See


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Im Strom der Zeit-Facetten des Lebens von Heidrun Gemähling



Gedichte aus dem Leben.
Jedes Leben ist Teil eines schöpferischen Werdegangs im Strom der Zeit und bereichert das Zusammenspiel der gesamten Schöpfung. Sie ist ein Meisterwerk höchsten Grades, und uns Menschen ist es gegeben, über Sinn und Zweck unseres Daseins nachzudenken.
Höhen und Tiefen sind ständige Begleiter unseres Lebens, die auf vielfältige Weise zum Ausdruck kommen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsamkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Preis von Inge Hoppe-Grabinger (Beziehungen)
Beiwacht von Paul Rudolf Uhl (Einsamkeit)
Erkenntnisreiches - Fortschritt von Rainer Tiemann (Aphorismen)