Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„HUNDEMÜDE“ von Christine Wolny

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reime“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 23.10.2010

Liebe Christine,

vielleicht hat's dir den Schlaf genommen,
das heut' der Mond ist voll gekommen. :-)

Ein schönes (Er)Zählgedicht von dir!

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 22.10.2010

Liebe Christine!!!
Ach, wie schnell hat frau sich verzählt,
und die schwarzen Schafe nicht auserwählt...
So wird´s NIE hinhauen---
Bis zum nächsten Morgengrauen! ;-))
Tue die "RasenMAEHer" einfach mal durch-numerieren, dann kannst Du den "Zahlen- faden" nicht wieder verlieren!!!
Dies meint mit einem großen Schmunzeln und herzlichen WE-grüßen der schwäbische Dichterkollege Jürgen

 

Antwort von Christine Wolny (23.10.2010)

Lieber Jürgen, werde mir einen Farbtopf mit grüner Farbe ans Bett stellen, damit ich ihn griffbereit habe. Hoffentlich tappe ich nachts nicht selbst hinein... Schmunzelgruß zurück von Chris


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 22.10.2010

Liebe Chris,
irgendwann schläft man dann doch ein, man darf sich nur nicht ärgern darüber. Und die Schafe helfen letzten Ende doch...Ein schönes Küstengedicht ohne Küstennebel.
Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Christine Wolny (23.10.2010)

Liebe Margit, Ist der Vollmond dick und rund, wird der Schlaf ganz schnell gesund. Das ist wirklich ein Phänomen. Morgengruß von Chris


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 22.10.2010

Liebe Chris,
so schöne Schäfchen bedichtet und gezählt,da muss der Schlaf doch eigentlich kommen! :-))
Ganz lieb grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Christine Wolny (23.10.2010)

Liebe Ingrid, Ist der Vollmond kugelrund, wird der Schlaf ganz schnell gesund. Das kann ich immer beobachten. Morgengruß von Chris


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 22.10.2010

Liebe Chris,

manchmal ist es schlimm gell? ich kann mich da so verdammt gut in Dich hinein fühlen.
Dann findet man ganz einfach aus welchem Grund auch immer ganz einfach nicht den Dreh. Doch Schäfchen zählen hilft auch nicht wirklich, seufz.

Sei ganz Herzlich lieb gegrüßt von mir, Gabi

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Liebe Gabi, bei mir ist das Probleme kurz vor Vollmond. Ein, zwei Tage davor schlafe ich sehr unruhig oder kann einfach nicht abschalten. Ist der Mond voll, hole ich den fehlenden Schlaf nach. Ist ein Phänomen, aber das habe ich schon oft beobachtet. Abendgruß von Chris


Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 22.10.2010

Liebe Chris,
ja, das kenne ich und ich zähle dann die unmöglichsten Dinge.
Herrlich Dein Schlaf -Schafgedicht.
Ganz viele Mäh & Bäh Grüße von Simone

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Liebe Simone, jeder hat so seine Tricks, doch etwas Schlaf zu bekommen. Wenn der Mond richtig voll ist, sind die Schlafprobleme wie weggeblasen. Abendgruß von Chris


Theumaner (walteruwehotmail.com) 22.10.2010

Liebe Chris,
beten hilft bei mir. Ich habe eigentlich keine Einschlafprobleme. Bestimmt lag es am Vollmond, warum du nicht schlafen konntest :-)

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Lieber Uwe, das Problem hatte ich früher auch nicht. Im Alter wird man empfindlicher. Und so ist es wirklich der zunehmende Mond. Wenn er richtig voll ist, schlafe ich prima. Versteh einer das Universum. Abendgruß von Chris


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 22.10.2010

liebe Chris,

Wenn ich schlaflos bin
geh ich zum Örtchen hin.
Trinke etwas Weissdornsaft
der dann das Schlafen schaft.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Christine Wolny (23.10.2010)

Lieber Karl-Heinz, wusste nicht, dass Weissdornsaft beim Einschlafen hilft. Kenne es nur als Herzmittel. Morgengruß von Chris


Wuestenrose (Marion.batouchegmail.com) 22.10.2010


Liebe Christine,

gefällt mir sehr, auch das Foto dazu.

Herzlichst

Marion

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Liebe Marion, danke für das Lesen. Abendgruß v. Chris


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.10.2010

Bei Hundemüde wär's vielleicht besser an Hunde zu denken, Chris;-)))
vielleicht würden die dir schöne Träume schenken?

Das wär schon wieder ein Stoff für dein nächstes Schmunzelgedicht;-)) lG Bertl.

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Lieber Bert, sah gestern einen großen Hund mit nur einem Auge. Der sah zum Fürchten aus und knurrte ordentlich. Ich gab ihm ein Leckerli, das ihm sein Frauchen in die Hand drückte, damit er sich an mich gewöhnt. Aber danach knurrte er weiter. Nur sein Frauchen konnte ihn beruhigen. Also, von dem darf ich nicht träumen. Das wäre ein Albtraum. Abendgruß von Chris


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 22.10.2010

Liebe Chris,

ich gehe grundsätzlich immer sehr spät ins Bett. Bin eine Eule, keine Lärche. Immer sehe ich vor dem Bettgehen noch zum Fenster hinaus oder stehe vor der Haustüre. Heute war Vollmond und alles war leicht erleuchtet. Es war eisigkalt und man konnte die Wiesen glitzern sehen. Alles war in silbergrau gehüllt. Wenn ich nicht einschlafen kann, dann meditiere ich. Ich verbiete mir dann selber an aufregende Dinge zu denken und denke an blühende Sommerwiesen auf denen Hummeln summen und lasse die Arme schwer werden und die Beine.
An harmlose Dinge denken und plötzlich bist Du weg. Ein soo nettes Gedicht von Dir mit einem so positiven Ende.

liebe Grüße

Heidi

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Liebe Heidi, das werde ich heute in der Nacht auch denken, wenn ich wieder nicht richtig schlafen kann. Meistens spüre ich die Unruhe vor Vollmond. Ist er richtig rund, schlafe ich prima. Also Blümchen und Bienchen werden mich hoffentlich in den Schlaf summen. Abendgruß v. Chris


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 22.10.2010

Ich auch liebe Chris und der Mond, der war göttlich!!! Grüße Herzblattteam Franz und Monika

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Lieber Franz, bald ist er voll. Wunderschön sieht er aus und wacht über uns. Abendgruß von Chris


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 22.10.2010

Liebe Chris,
herrliches Gedicht und das Foto sieht allerliebst aus, so konnten wie es in der Nähe von Kollmar auch erleben, erinnert mich gerade!
Liebe Grüße schickt Dir Gundel

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Liebe Gundel, das Foto stammt von Sankt Peter Ording, Richtung Westerhever Leuchtturm. Abendgruß v. Chris


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 22.10.2010

Liebe Christine, Schafe, die nicht schlafen können, sollten bis zum einschlafen Ziegen zählen. Eine neue Methode, wissenschaftlich von mir erprobt. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Lieber Norbert, das finde ich lustig. Werde heute mal Ziegen zählen, obwohl ich kein Schaf bin... Oder doch? Abendgruß von Chris


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 22.10.2010

Liebe Chris,
das lag bestimmt am Vollmond, die Hauptsache Du bist trotzdem frohgestimmt aufgewacht. Ich kann echt mitfühlen, hatte doch nun 5 Wochen lang schlaflose Nächte, seit der OP. Diese Nacht konnte ich endlich mal 6 Stunden schlafen, ein wahrer Segen. Denn schlaflose Nächte sind lang......!!!!!
Ein sehr nettes Foto, die Schafe haben die Ruhe weg, *lach*, sehr gern gelesen. Herzliche Morgengrüße und einen schönen, sonnigen Tag, bei uns scheint sie bereits, alles Liebe von Christina

 

Antwort von Christine Wolny (22.10.2010)

Liebe Christina, es war wirklich ein schöner Tag, habe viel Vorbereitung auf dem Friedhof getroffen. In der kalten Nacht sind einige Blumen erfroren, und so konnte ich sie entfernen, neue Erde drauf usw. Kümmere mich dort um acht Gräber. Die Gestecke, die ich selbst mache, sind fertig. Nun kann es Allerheiligen werden. Dir weiterhin gute Besserung und hoffentlich einen besseren Schlaf. Herzlich grüßt Dich Chris


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).