Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dies ist kein Gedicht“ von Peter Alexander Lutze

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Peter Alexander Lutze anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

Caro Schöne (eMail unbekannt) 04.10.2003

Grüß dich Alexander. Ist es vielleicht nicht so, das Mensch Angst hat,Gefühl zu zeigen wo doch fast alle, wie du schon erwähntest mit dem Strom des Egoismus mit fließen? Ich finde es gut, hier bei eingen Menschen tiefgehende Gedanken vorgefunden zu haben. Es zeigt das man mit seiner Sicht und Meinung nicht allein auf dieser Welt da steht. Ich wünsche dir noch viel Inspiration und werde immer einmal einen Blick auf deine neuesten Werke werfen. L.G. Caro

 

Antwort von Peter Alexander Lutze (05.10.2003)

Willkommen,Caro..ich denke auch, das du hier finden wirst, wonach du suchst.Es gibt in e-stories viele Menschen, die ähnlich denken wie du und ich..für dich alles Gute, alexander


Max (maxraisaol.com) 25.01.2003

es ist meine persöhnliche Meinung über das Menschengeschlecht und meiner Ansicht auch leider eine sehr wahre.

 

Antwort von Peter Alexander Lutze (26.02.2003)

Und Max,denkst Du mittlerweile etwas positiver,ich tue es.So macht das Leben ein wenig mehr Spaß,als im eigenen Frust zu ertrinken ohne seinen seelischen
Schrott entsorgen zu können.Das kannst Du und ich denke,Du willst es im Grunde auch,Max

Liebe Grüe,Alexander


Max (maxraisaol.com) 24.01.2003

menschlich ist was der mensch macht und wenn sich alle umbringen dann ist morden menschlich

 

Antwort von Peter Alexander Lutze (25.01.2003)

Wenn dem so ist,dann sollten wir uns beeilen der
Welt wieder ihre Weltlichkeit zu übergeben.Du hast
natürlich recht,wenn Du der Meinung bist wer soll ent=
scheiden was menschlich ist?Der Mensch sollte selbst entscheiden,was ihn menschlich macht.Aber eine
Form der Realität oder was sie ausmacht,könnten wir
die nicht etwas liebenswerter machen?Das der Mensch
sich wohlfühlen kann,in seiner Umgebung.Zumindest in
seiner unmittelbaren Umgebung,denn da ist er nicht bar
aller Mittel.
Was mich nochinteressieren würde,ist das was Du mir
als Deinen Kommentar gesendet hast ein Zitat oder
wirklich Deine Meinung?

MfG,P.Alexander Lutze


petra virbinskis (xtraenendesherzaol.com) 15.04.2002

solange es noch menschen gibt, die sich darüber gedanken machen, so wie du, gibt es auch noch die menschlichkeit... sicher leben sie im verborgenen, genau wie du und ich, aber sieh dich hier auf den seiten um, sie ist voll mit menschen, die fühlen und menschlich sind... du hast die gedanken aufgeschrieben, die viele von uns haben... danke petra

 

Antwort von Peter Alexander Lutze (16.04.2003)

schon wieder muss ich einen,von dir geschriebenen und mir noch nicht beantworteten kommentar lesen.ich sollte mich des öfteren mit dem durchorsten meiner
werke beschäftigen,denn ich empfinde mich sonst zwar
noch als autor,aber einen,dessen interesse mehr der
wiedergabe seiner gedanken gilt,als auch auf die kommentare meiner leser und mitautoren einzugehender
autor.was mindestens genausowichtig ist.dir wünsche ich im nachhinein noch alles gute und vielleicht mir,
dass du einmal ein paar zeilen für mich hast,trotz aller hektik und stresses,den ich sehr gut verstehen kann,nach deinen schilderungen.

liebe grüsse,alexander


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).