Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Absturz“ von Fred Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Fred Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 08.01.2013

Wieder einer deiner unruhigen Träume? Zum Glück war diesmal nicht die arme Wally das Opfer, und zum großen Glück ist dir beim "Absturz" nichts passiert, so kann man noch lachen.
Liebe Grüße von christa

 

Antwort von Fred Schmidt (17.01.2013)

Hallo Christa! Das war eigentlich kein unruhiger Traum, sondern einer bei dem ich mich sehr wohl fühlte und meine schlafende Wally auch nicht störte. Ich fiel einfach am anderen Ende aus dem Bett. Vielen Dank für Deinen Besuch. Z.Z. geht es mir nicht so gut. Bin stark erkältet und hüte seit einer Woche das Haus. Liebe GRüße, Fred


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 08.01.2013

Abstürze Fred hatte ich schon so einige, vor Jahren einmal von einer Fichte aus etwa 4 Meter mit laufender Kettensäge! Kommentar des Schutzengel, „wir brauchen dich noch nicht oben!“!!! Ja, noch kein Kratzer dabei!!! Grüße Dir mit Schmunzeln der Franz

 

Antwort von Fred Schmidt (17.01.2013)

Franz, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, der eine stürzt vom Baum, der andere aus seinem Bett. Solange man mit dem Leben davonkommt, ist alles in Ordnung. L Gr, Fred


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).