Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kein Schwein“ von Fred Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Fred Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 10.08.2013

wußte erst nicht so ganz, wo mich das
Ganze hinführt, Fred...Aber als der Zug
aus den Schienen springt, hat's gebim-
melt...
Hast mich jedenfalls überrascht.
Prima Zeilen.
Wichtiges Gedicht.

Grüße schickt Ralph, der zur Zeit bei
den Kurzgeschichten zu hören ist.
Vielleicht magst Du mal lauschen.

 

Antwort von Fred Schmidt (12.08.2013)

Ralph, vielen Dank fürs Lesen und kommentieren. Ich werde sicherlich mal lauschen. Liebe Grüße, Fred


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.08.2013

...Fred, wie oft haben wir schon Schwein gehabt,
aber auf einmal ist alles aus und vorbei.

LG von Bertl.

 

Antwort von Fred Schmidt (12.08.2013)

Hallo Bertl, hoffentlich haben wir noch eine Weile Schwein, bevor alles vorbei ist. L Gr, Fred


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 09.08.2013

Wenn die Zeit gekommen ist! Gerne gelesen liebe Ingrid mit Grüße der Franz

 

Antwort von Fred Schmidt (12.08.2013)

Franz, wenn die Zeit gekommen ist, geben wir den Löffel ab. So oder so. Vielen Dank fürs Lesen und l Gr, Fred


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 09.08.2013

Wer sich nicht hinaus begibt, lieber Fred, dem kann das natürlich nicht passieren.
"Die Frage, die im Raume steht:
Hat jener Mensch denn mal gelebt?"
Dieses Thema habe - in anderer Form - auch ich einmal überdacht. Schau mal in mein "Wer viel sieht". Würde mich freuen, es gefiele dir so wie mir deins. Herzlichst RT

 

Antwort von Fred Schmidt (12.08.2013)

Lieber Rainer, ja, gelebt wohl, aber wie? Und wenn's vorbei ist, kann er sich dessen nicht mehr erinnern. Dein Gedicht werde ich gleich lesen. Liebe Grüße, Fred


perarmatus (edbegmx.at) 08.08.2013

alles Kismet - oder?

lg
perarmatus

 

Antwort von Fred Schmidt (12.08.2013)

Perarmatus, jaja, alles Kismet oder, wie die Kölner sagen: et kütt, wie et kütt! L Gr, Fred


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 08.08.2013

Lieber Fred, ich denke der Tod fährt überall mit, ob im Auto, der Bahn usw. Man weiß nie, ob man wieder zurück nach Hause kommt..., dann hat man eben Schwein gehabt, - aber soll man deswegen in den 4 Wänden bleiben?
Lieben Gruß, Christa

 

Antwort von Fred Schmidt (12.08.2013)

Nein, Christa, wir bleiben nicht in unseren 4 Wänden: et is, wie et is un et kütt,wie et kütt (Kölsche Weisheit!) Vielen Dank fürs Lesen und herzliche Grüße, Fred


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).