Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Signale“ von Elke Lüder

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Elke Lüder anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesundheit“ lesen

urmego (megohamburgyahoo.de) 13.10.2013

Hallo liebe Ingrid,

ja,ja das Haushalten mit der Kraft und seinen Reserven liegt schwer im Magen und wird oft überhört. Gut gereimt und dargestellt. Herzlichen Glückwunsch.

Liebe Grüsse
Ulla


Steinchen (steinerbarbaragmx.de) 12.10.2013

Liebe Elke

Ein gute Poesie , die mir sehr gut gefällt.

Lieben Gruß
Barbara

 

Antwort von Elke Lüder (13.10.2013)

Herzlichen Dank liebe Barbara


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 11.10.2013

Liebe Elke,

so ist es, man muss ja noch dies und das tun, ein ewiges Klammern ans Tun, anstatt auszuruh'n. Wie sinnvoll Du das Hämmern der Signale hier ausgebreitet hast, ist beachtlich, schließe daraus, dass Du den Bogen nicht mehr überspannst und nur noch mit Elfen und Hexlein die Zeit verbringst, denn sie verzaubern das dumme Ewigmüssen. Toll!

Sei ganz lieb gegrüßt von Deiner Mohnelfe

 

Antwort von Elke Lüder (13.10.2013)

Danke meine liebe Elfe! Ja, war nur ein kurzes Intermezzo mit alten Erinnerungen. Sie waren durch eine Hypnose kurz mal wieder in mein Leben getaucht. Jetzt bin ich achtsamer. Hab einen wundervollen Sonntag - die Stadt entspannt sich gerade von einem schaurig schönen Gewitter - Herzliche Grüße zu Dir


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 11.10.2013

Liebe Elke,
du sagst es, höre auf deine Signale, aber wer kann es schon?
Gute Gedanken umgesetzt, denke an deine Gesundheit, dir alles liebe.
Herzliche Herbstgrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Elke Lüder (11.10.2013)

Liebe , liebe Gundel! Danke für Deinen sorgenden Kommentar. Gestern kamen alte Erinnerungen an meinen Zusammenbruch vor Jahren wieder hoch. Daher entstanden diese Zeilen. Ganz liebe und vor allem herzlich Dankende Grüße an Dich von Elke


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 11.10.2013

Liebe Elke,
richtig so! Wenn man auf die Signale
seines Körpers nicht hört, kommt
irgendwann einmal das böse Erwachen!
Beeindruckende Worte aus deinem Herzen!
LG. Michael


Theumaner (walteruwehotmail.com) 11.10.2013

Liebe Elke, ich hoffe, dich hat die Grippe nicht erwischt? Wir hören oft nicht auf unseren Körper und bekommen dann die Quittung. Sehr gut geschrieben!

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Elke Lüder (11.10.2013)

Lieber Uwe, nein! Noch bin ich verschont. Ich hatte gestern meine erste Hypnose, wurde an meinen Burn Out vor Jahren erinnert. An die damaligen Signale meines Körpers. Damals hab ich nicht gehört, geblieben ist mir meine immer wieder versagende Stimme. Doch sie ist mir dann Warnsignal Hoffe sehr Euch hat die Grippe auch nicht erwischt - hab DANK für´s lesen Uwe und herzliche Grüße auch ans Blümchen ;)


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.10.2013

...Schnuppe, pass ja gut auf auf dich!!!
LG von Bertl.

 

Antwort von Elke Lüder (10.10.2013)

Schnuppe - alles ist gut! Sind nur alte Erinnerungen! Ich hab doch die Sterne die über mich wachen :) DANKE Du und ganz liebe Grüße in die Nacht zu Dir


halbmond1972 (halbmond1972yahoo.de) 10.10.2013

Sehr gut, liebe Elke!!! Wer zuwenig an
sich denkt, und die vorerst körperlichen
"Zipperlein" somit auch nicht für voll
nimmt.. kriegt letztendlich eine kaum
mehr revidierbare Rechnung auf den Rest
der Lebenszeit... . Wenn es erst soweit
ist.. würde ich sagen "ARSCHKARTE"!!!
Doch, besonders großherzige Menschen
lassen trotzdem nicht nach, sich
weiterhin zu kurz kommen zu lassen.. .
Klasse, dein Werk!!!! Liebste Grüße dir
von mir


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).