Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Hornissenwunder“ von Bernd Herrde

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernd Herrde anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesundheit“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 18.04.2014

Es gibt eben noch Wunder und Zeichen
lieber Bernd. Das war wohl der Dank der
Hornisse. Weil ich lieber einen großen
Bogen um sie mache ziehe ich den Hut vor
dir lach. Lieben Gruß zu dir von Anna

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Liebe Anna, ein bisschen glaube ich auch an Dank, oder war es die ruckartige Bewegung vor Schreck beim Stich, am Ende gar das Gift? Ich danke dir herzlich fürs Hutziehen:-))) Liebe Grüße Bernd


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 18.04.2014

gut, daß Du die Summse nicht plattgelatscht hast, Bernd...Sonst wär
garantiert wieder der Schmerz im Kreuz
losgegangen...)))
Wunderlich und gut, Dein Gedicht.
(vielleicht war´s ja eine Art Medizin,
die das ´nette Tierchen´ Dir da verpasst
hat...)

Grüße schickt Ralph

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Lieber Ralph, vielleicht war es mein Mitleid oder gar ihr Gift, ich tipp auf die ruckartige Bewegung vor Schreck bei ihrem Stich:-)) Dank und liebe Grüße Bernd


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.04.2014

Lieber Bernd,

so wirken Wunder der Natur,
häufig schneller als die Kur,
die eh nur auftritt mit viel Wasser,
ein Mensch wird blass und blasser,
die Heilkraft aus des Stachels Bleibe,
kein Arzt dir auf Papier je schreibe,
weil er keinen guten Draht,
zu solchen Tieren niemals hat,
davon will er auch nichts wissen,
sie nehmen ihm sein Ruhekissen...

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Liebe Margit, vielen Dank für deine köstlich gereimte Naturrezeptur, jeder Arzt erblasset, neidvoll, vor den Kräften der Natur. Herzlichen Dank und liebe Grüße Bernd


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.04.2014

Als Fan der Natur mag ich sie und diese lieben meine Blüten!!! Bernd Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Lieber Franz, danke herzlich dem Naturfreund für seinen zustimmenden Kommentar! Liebe Grüße Bernd


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 16.04.2014

Manche gute Tat wird sofort belohnt, Bernd!

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Lieber Paule, ich danke dir für die auch mir liebste Vermutung!! Liebe Grüße Bernd


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 16.04.2014

Lieber Bernd,

das ist wohl kein Wunder. Das schwache Gift der Hornisse, das nicht so aggressiv ist wie das von Biene und Wespe, hat dir offenbar die Schmerzen im Rücken genommen. Vielleicht wirkt es mit ähnlichen Substanzen wie ein ABC-Pflaster??? Das nämlich hilft immer.

Liebe Grüße in die letzten Vor-Ostertage,
Irene

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Liebe Irene, ich danke dir für deine interessanten Ausführungen zur Wirkung des Hornissengiftes im Vergleich zur Biene und Wespe!! Soweit habe ich bei der Sache noch gar nicht gedacht! Liebe Grüße, auch an Christa!, Bernd


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.04.2014

...Bernd, Hornissen, die beste Medizin, haha;-) ist mir neu, lach* lG von Bertl.

 

Antwort von Bernd Herrde (23.04.2014)

Lieber Bertl, war mir auch völlig neu, bin mir bis heute nicht ganz sicher ob es überhaupt stimmt:-))) Dank und liebe Grüße Bernd


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).