Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tiere unschuldige Kriegsopfer“ von Ernst Dr. Woll

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ernst Dr. Woll anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 27.08.2014

Klasse lieber Ernst. An die Tiere denkt niemand!!! Dir liebe Grüße der Franz

 

Antwort von Ernst Dr. Woll (27.08.2014)

Ja, ich habe mir immer viel Gedanken darüber gemacht, dass nicht nur während der Kriege sondern auch bei Katastrophen die Tiere stets hinten anstehen, lieber Franz. Die Menschen müssen mehr darauf hingewiesen werden, dass es keinen Unterschied zwischen menschlichen und tierischen Leben und Leid geben sollte. Liebe Grüße Ernst


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 25.08.2014

Lieber Ernst,

ich schließe mich Deinem Aufruf von Herzen an. Ich kann das Leid und die Grausamkeiten an Tieren schon längst nicht mehr ertragen. Aber es sieht ja so aus, als ob es nur noch grausamst zugeht auf unserer schönen Welt. Immer mehr dieser schrecklichen Gotteskrieger meinen die Welt beherrschen zu müssen und von Tieren halten die sowieso nichts und von Frauen. Mittelalter lässt furchtbar grüßen. Da muss sich etwas ganz schnell ändern. Kaum zu glauben, dass es in unserer Zeit plötzlich solche Machtpiraten sich zur Aufgabe machen, mit Grausamkeit, Brutalität, Horror und Schrecken die Welt nach ihrem Gusto zu vereinahmen. Wollen wir hoffen, dass unser Land so friedlich bleiben kann, auch zu unserer Tierwelt Glück.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Ernst Dr. Woll (25.08.2014)

Liebe Heidi, ja, mit dem Vergleich zum Mittelalter hast Du Recht aber die „Kriegsmaschinerie“ ist immer weiter perfektioniert worden (Drohnen, die am PC gesteuert werden und in weiten Entfernungen alles vernichten, das können sich doch nur gewissenlose Menschen ausdenken) Nur wenige haben Mitleid mit Tieren, die ja nun wirklich keine Schuld an den Auseinandersetzungen der Menschen haben. Ich denke es gibt noch viel zu Wenige die öffentlich protestieren, es sollten aber alle Foren genutzt werden, vielleicht kommen dann doch immer mehr zum Nachdenken. Viele Grüße Ernst


cwoln (chr-wot-online.de) 24.08.2014

Lieber Ernst,
da kann ich dir nur beipflichten. Wann nur wann wird die Menschheit vernünftig werden?
Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht nur Menschen den Krieg erleiden müssen. Auch die hilflosen Tiere sind betroffen.
Der Mensch ist zur Bestie geworden.
Abendgruß v. Chris

 

Antwort von Ernst Dr. Woll (25.08.2014)

Liebe Chris, Danke für Deine Zustimmung, mich bedrückt immer wieder, dass wir all dem Grausamen, auch gegenüber den unschuldigen Tieren, so wenig entgegensetzen können. Warum zieht man keine Lehren aus der Geschichte? Liebe Grüße Ernst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).