Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Stern der Hoffnung“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

edreh (b.herrde46gmx.de) 11.12.2014

Lieber Bernhard,
ich denke nur dort, nur darauf
ist Verlass, sehr nachdenklich
machend deine Zeilen!!
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.12.2014)

Lieber Bernd, danke fürs nachdenken, aber denke nicht zu sehr nach, denn sonst bleibt keine Zeit für die Suche nach dem Stern. :-) beste Adventsgrüße Bernhard


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 11.12.2014

Lieber Bernhard,

die Hoffnung - sind die Blätter am
Baum des Lebens..Sehr schöne Zeilen
von dir, besonders in dieser Zeit...

Liebe Adventsgrüße
Gabriele

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.12.2014)

Liebe Gabriele, wir sollten solche Zeilen nicht an Weihnachten binden. Die Suche nach dem Stern währt ewig, oder? LG und eine schöne Vorweihnachtszeit, Bernhard


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 11.12.2014

Lieber Bernhard,

im Universum seinen Stern der Hoffnung zu suchen, ist, glaube ich, unmöglich. Ihn im eigenen Innern zu finden, sollte in stillen Stunden, wenn man ehrlich zu sich selbst ist, möglich sein. Und jedesmal wird der Stern ein etwas anderes Licht aussenden...

Bleibe deinem Stern treu, er wird eines Tages die Hoffnung erfüllen.
Herzlich, Irene

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.12.2014)

Liebe Irene, so sei auch nur das innere Universum gemeint. Es stimmt, dieser Stern wechselt die Farbe. Mag sein, wir finden ihn deshalb so schwer. LG am Abend Bernhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 11.12.2014

Lieber Bernhard,
das gefällt mir sehr gut! Hoffnung, ebenso wie die Freude, trägt man in sich, man kann sie auf keinem Weihnachtsmarkt erstehen, sie kann einem höchstens geschenkt werden, wie es dir hier mit denen Zeilen gelungen ist. Oder tragen vereinzelte Schneeflocken auch zur Stimmung bei??
Liebe Grüße in nicht gar zu stressreiche Tage von Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (12.12.2014)

Liebe Christa, was machen Regen und Sturm für eine Stimmung? :-) Die Suche, die in diesen Zeilen steckt, sie ist ja nicht vom Wetter abhängig. Sie dauert das ganze Jahr an. Vielleicht ein ganzes Leben. LG in den Abend hinein.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).