Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Sprung“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 04.07.2015

Lieber Bernhard, ein bekannter Spruch sagt: Niemand kann über seinen Schatten springen. Ob man wohl auch dieser Regel entkommen kann? Du hast Gedanken geäußert über die man sprechen kann.
LG Ernst

 

Antwort von Bernhard Pappe (05.07.2015)

Lieber Ernst, ein anderer Spruch rät, doch mal über seinen Schatten zu springen. Man muss ja nicht alles wörtlich nehmen. Neue zu wagen, das ist immer gut, es kann aber auch schiefgehen. LG und einen schönen Sonntag, Bernhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 03.07.2015

Dann, lieber Bernhard, war der Sprung zu weit ;-))
Im Ernst, ganz ohne Regeln funktioniert die Gesellschaft nicht. Man sah es ja bei den antiautoritären Schul- und Erziehungsversuchen, es ging nicht. Gewisse Freiheit aber braucht der Mensch, um sich zu entfalten, und das ein Leben lang.
Liebe Grüße in den Abend von Christa

 

Antwort von Bernhard Pappe (05.07.2015)

Liebe Christa, das Brechen von Regeln wird eben gern als Synonym für Freiheit verwendet. Man hebt alles auf und bedenkt die Folgen nicht. Ein jeder möchte eine stabile Welt haben, daher habe ich den Vergleich mit den Atomen gewählt. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).